Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Epigenetik: Können wir unsere Gene beeinflussen?

Eure Gene sind nicht in Stein gemeißelt! Erfahrt, wie ihr durch Epigenetik aktiv Einfluss nehmen könnt. Mehr dazu lest ihr hier.

Genetik Gesundheit Foto: DESIGN STOCK/Adobe Stock

Epigenetik ist ein spannendes Forschungsfeld, das sich mit der Frage beschäftigt, inwiefern wir unsere Gene beeinflussen können. Es geht darum, wie Umwelteinflüsse und unser Lebensstil die Aktivität unserer Gene verändern. Die gute Nachricht: Wir sind nicht hilflos unseren Genen ausgeliefert, sondern können aktiv Einfluss nehmen.

Können wir unsere genetische Veranlagung ändern?

Ja, durch epigenetische Veränderungen können wir unsere Gene bis zu einem gewissen Grad selbst steuern, so Geo.de. Das bedeutet, dass wir durch bewusste Entscheidungen in unserer Ernährung, unserem Stresslevel und unserer sozialen Interaktion unsere genetische Expression und damit unsere Gesundheit beeinflussen können.

Wie beeinflusst unsere Umwelt die Epigenetik?

Faktoren wie Feinstaubbelastung, Ernährung, Stress und Hormone können zu Veränderungen in der DNA führen, die unsere Gene anders "lesen" lassen. Diese DNA Modifikationen können sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben.

Was ist Nutri-Epigenetik und Psycho-Epigenetik?

Nutri-Epigenetik untersucht, wie unsere Ernährung unsere Gene beeinflusst, während Psycho-Epigenetik den Einfluss von psychischem Stress auf die Genaktivität erforscht. Beide Bereiche zeigen, dass wir durch Stressmanagement und eine gesunde Ernährung unsere Gene zum Positiven verändern können.

Kann ein Epigenetik-Coach helfen?

Ein Epigenetik-Coach kann individuelle Empfehlungen geben, wie man durch Anpassungen im Alltag die eigene Epigenetik verbessern kann. Obwohl die Forschung noch in den Kinderschuhen steckt, ist das Ziel, durch eine bewusste Lebensweise die Genaktivität positiv zu beeinflussen.

Sind epigenetische Informationen vererbbar?

Es zeigt sich, dass epigenetische Mechanismen einen wesentlichen Einfluss auf die Geschwindigkeit unserer biologischen Alterung haben könnten. Eine umfangreiche internationale Untersuchung mit nahezu 15.000 Teilnehmern deutet darauf hin, dass bestimmte altersbedingte Risiken, wie Bluthochdruck oder Typ-2-Diabetes, eng mit dem Lebensstil verknüpft sind. Ebenso weisen Forschungsergebnisse auf eine mögliche Rolle epigenetischer Faktoren bei der Entstehung von Übergewicht und altersbedingter Demenz hin.

Happy Hits

Hör dich happy! Gute Laune zum Wachwerden, bei der Arbeit und fürs Putzen.

Gerade läuft: