Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Briefe und Pakete zu Ostern verschicken: Diese Frist müsst ihr beachten

Kurz vor Ostern verzeichnet die Post einen deutlichen Anstieg der Paketmengen. Damit euer Brief, euer Päckchen oder euer Paket noch rechtzeitig kommt, solltet ihr schnell sein.

Ein Briefträger auf einem Fahrrad Verbraucherschutz Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Post gerade im Dauerstress

Durch die Ausgangsbeschränkungen und die damit verbundenen Geschäftsschließungen bestellen noch mehr Menschen Produkte im Internet. Dazu kommt das eh schon hohe Brief- und Paketaufkommen an Ostern. Vor einigen Postfilialen (vor allem in den Großstädten München, Nürnberg, Augsburg) haben sich sogar schon lange Schlangen vor der Poststelle gebildet. Zum Teil stehen die Menschen bis draußen auf der Straße, um den gesetzlichen Mindestabstand einzuhalten. Hier solltet ihr also Zeit und Geduld mitbringen. Wer sich nicht am Schalter anstellen will, kann seine Pakete oder Päckchen auch schon online frankieren und dann in einer DHL-Packstation abgeben. 

In Deutschland werden Pakete in der Regel am zweiten Arbeitstag nach Einlieferung bzw. Abholung zugestellt. Schneller geht es, wenn man den Express-Service bucht, hier entstehen aber Mehrkosten. Briefe und Postkarten sind bei rechtzeitiger Abgabe bis 17 Uhr im Normalfall innerhalb Deutschlands schon am nächsten Werktag beim Empfänger. 

Heute noch abgeben

Durch die hohe Auslastung der Post solltet ihr eure Briefe und Pakete auf jeden Fall heute noch abgeben. Damit ist sichergestellt, dass diese morgen oder spätestens am Karsamstag beim Empfänger ankommen.

Das gilt auch für Pakete oder Päckchen, die ihr mit Hermes oder UPS versendet. Bitte beachtet aber, UPS stellt an Samstagen keine Pakete zu. Hier kann es also sein, dass euer Paket nicht mehr rechtzeitig ankommt.

ANTENNE BAYERN Live

Unser Webradio mit allen aktuellen Hits in Bayerns bestem Musik-Mix!

Gerade läuft:

Das könnte dich auch interessieren