07.02.2020 | Verkehr & Mobilität Staubilanz: An diesem Wochentag gibt es die meisten Staus

Im Stau steht keiner gerne. Die ADAC Staubilanz zeigt, dass in Deutschland im Jahr 2019 weniger Staus als im Vorjahr verzeichnet wurden. Dafür stehen die Autofahrer im Vergleich insgesamt aber länger im Stau.

708.500 Staus, die Gesamtlänge reicht 35,5 mal um die Erde. Es gibt 20% mehr Baustellen als im Vorjahr. Die Autofahrer standen 2019 insgesamt rund 521.000 Stunden im Stau. Zwar sind die Staus weniger lang, dauern aber länger. Somit ist Staubelastung im Vergleich zu 2018 gestiegen. 

Viele Staus auch in Bayern

Besonders betroffen von Staus sind die A3 und die A8, die beide durch Bayern führen, und die A1. Nordrhein Westfalen belegt im Stauvergleich der Bundesländer den ersten Platz, mit einem Stauanteil von rund 32%. Bayern ist mit 19% auf dem zweiten Platz gelandet. Auf dem dritten Platz befindet sich Baden-Württemberg mit 11% aller Staus in Deutschland. Die drei Bundesländer zusammen tragen somit fast 2/3 der Gesamtstaus.

Die staureichsten Tage 2019

Insgesamt stellt sich Mittwoch als der staureichste Reisetag dar. Die staureichsten Monate im Jahr 2019 waren Juli, August und Oktober. Das Ranking der Tage mit den meisten Staus sieht wie folgt aus:

1. Freitag, 2. August

2. Mittwoch, 29. Mai (Der Tag vor Christi-Himmelfahrt)

3. Donnerstag, 18. April (Gründonnerstag)

4. Mittwoch, 2. Oktober (Der Tag vor dem Tag der deutschen Einheit)

Tipps für Autofahrer 2020

Wer in diesem Jahr weniger im Stau stehen will, sollte sich vor Fahrtantritt am besten über die aktuelle Verkehrslage informieren. Hierbei ist es auch wichtig, sich die  Baustellensituation auf den Autobahnen anzuschauen. Und wenn ihr doch mal im Stau stehen solltet: Rettungsgasse nicht vergessen!