Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Traumdeutung: Das sagen deine Träume über dich aus

Träume können dir tatsächlich etwas über deine Persönlichkeit verraten. Was dein Traum aus der letzten Nacht bedeuten könnte, liest du hier.

Frau Hände ins Gesicht Lifestyle Foto: Pormezz/Adobe Stock

Jeder träumt. Viele können sich am nächsten Morgen nicht mehr an ihre Träume erinnern, doch in der REM-Phase träumen die meisten Menschen sehr intensiv. REM ist die Abkürzung für „rapid eye movement“, also schnelle Augenbewegungen. Im REM-Schlaf ist das Gehirn äußerst aktiv. Es verarbeitet, strukturiert und speichert allerlei Eindrücke des Tages. Wir träumen.

Neben dem verarbeiteten Erlebten des Tages können Träume etwas über dich und deine Persönlichkeit aussagen.

Fallen

Menschen, die eher materialistisch sind, berichten, dass sie öfter in Träumen stürzen oder fallen. Das häufige Auftreten von Träumen vom Fallen sollte meist als eine Art Warnsignal interpretiert werden. Diese Träume könnten auf bevorstehende unangenehme Ereignisse hinweisen, in die ihr möglicherweise unvorbereitet stolpert. Darüber hinaus könnte das "Fallenlassen" oder "Loslassen" in eurem Leben eine Bedeutung haben, vor der ihr möglicherweise Angst verspürt. 

Der Pionier der modernen Traumdeutung, Sigmund Freud, wird oft als Begründer dieser Disziplin angesehen. Er interpretierte den Traum vom Fallen in einer Weise, die sexuelle Untertöne hervorhebt, insbesondere wenn Frauen solche Träume haben schreibt das Gesundheits-Onlineportal PraxisVITA. In dieser Sichtweise symbolisiert der Traum vom Fallen, dass die träumende Frau sich als eine "gefallene Frau" vorstellt. Dieser Begriff wurde zu Freuds Zeiten für junge bürgerliche Frauen verwendet, die ihre Jungfräulichkeit verloren hatten, aber nicht verheiratet waren. In einer allgemeineren psychoanalytischen Deutung repräsentiert der Traum vom Fallen Hemmungen und den Wunsch, sich emotional fallenlassen zu können.

Tod

Wenn sich in eurer jüngsten Vergangenheit ein Todesfall ereignet hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Traum vom Tod dazu dient, dieses schmerzhafte Erlebnis zu verarbeiten. In Abwesenheit eines solchen Ereignisses könnten hingegen drei verschiedene Traumdeutungen in Bezug auf das Thema Tod in Betracht gezogen werden, so PraxisVITA:

  1. Sterben als Neubeginn: In der esoterischen Traumdeutung symbolisiert der Tod oft das Ende eines Lebensabschnitts oder einen Neubeginn. Moderne Traumforscher sind ebenfalls der Ansicht, dass Träume, die nicht der Verarbeitung realer Ereignisse dienen, oft auf Themen hinweisen, die uns gerade beschäftigen. Wenn im Traum jemand stirbt, kann dies das Thema Abschied repräsentieren, beispielsweise das Ende einer Beziehung oder einer beruflichen Aufgabe. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass dieser Traum keine Vorhersage darstellt. Es besteht keine Gefahr, dass ihr am nächsten Morgen euren Job verliert oder von eurem Partner verlassen werdet. Stattdessen verarbeitet euer Gehirn möglicherweise einen Abschied oder Neuanfang, der sich gerade in eurem Leben abspielt.
  2. Angst vor dem Sterben: Menschen, die unter einer bestimmten Phobie leiden, können dies nur allzu gut nachvollziehen: Im Schlaf werden sie immer wieder von den Auslösern ihrer Panikattacken heimgesucht. Es ist, als ob das Gehirn sie in einer Art Konfrontationstherapie zwingt, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, das sie eigentlich am liebsten vollständig aus ihren Gedanken verbannen würden. Dieser tückische Mechanismus kommt auch bei Menschen zum Einsatz, die eine ausgeprägte Angst vor dem Tod haben. Laut moderner Traumdeutung kann der eigene Tod im Traum daher als eine Art Aufforderung verstanden werden, sich mit der Angst vor dem Sterben zu beschäftigen.
  3. Symbol für Verlustangst: In der Traumdeutung kann der Tod eines geliebten Menschen, sei es der Partner oder jemand anderes, auf die Furcht vor dem Verlust dieses Menschen hinweisen. Dies kann als ein Zeichen für die Angst vor Verlust verstanden werden. Ein Traum, in dem beispielsweise der Partner verstirbt oder der Tod des Ehemanns vorkommt, kann auf die Sorge vor dem Ende der Beziehung hindeuten. Außerdem kann der Tod eines Bekannten oder ein Traum, in dem ein Freund stirbt, darauf hinweisen, dass ihr euch derzeit intensiv mit dieser Person auseinandersetzt oder eine Veränderung in der Beziehung zu ihr erwartet.

Verfolgung

Ihr seid offen für neue Erfahrungen, wenn ihr oft eher von euch unbekannten, fremden Menschen träumt. In der volkstümlichen Traumdeutung wird das Motiv der Verfolgung oft als eine Warnung vor Verleumdung oder Verrat durch eine Person, die euch nahesteht, interpretiert so das Portal PraxisVITA. Aus psychoanalytischer Sicht können Träume auch als Manifestation unbewusster oder verdrängter Gefühle und Ängste betrachtet werden.

Nackt sein

Nacktheit in Träumen hat oft weniger mit sexuellen Aspekten zu tun, sondern spiegelt vielmehr das Selbstbild und den emotionalen Zustand des Träumenden wider, schreibt Traeumen.org. Diese Träume können eine Bandbreite von Gefühlen auslösen, von Scham und Angst bis hin zu Freiheit und Ehrlichkeit. Die Interpretation von Nackt-Träumen ist stark abhängig vom Kontext und den Gefühlen während des Traums. Wenn sich jemand im Traum nackt wohlfühlt, kann dies auf ein positives Selbstbild hinweisen, während Gefühle von Scham oder Angst auf Unsicherheiten oder Schuldgefühle deuten können. Personen, vor denen man sich im Traum entblößt, können als Symbole für verschiedene Teile der eigenen Persönlichkeit betrachtet werden.

Historisch gesehen wurde Nacktheit zunächst als etwas Normales betrachtet. Später wurde sie jedoch durch religiöse und gesellschaftliche Normen als peinlich und schändlich angesehen. Kleidung entwickelte sich zu einem Statussymbol und einem Mittel zur Selbstdarstellung, während die Bedeckung des Körpers zur gesellschaftlichen Norm wurde. Diese Einstellung kann auch die Angst vor Beurteilung und Verurteilung in Bezug auf Nacktheit in Träumen erklären.

Zu spät kommen

Wenn sich in Träumen die Vorstellung manifestiert, zu spät zu einem Ereignis zu kommen, kann dies eine Parallele zur Realität aufzeigen, so traum-deutung.de. Möglicherweise gibt es in der Wachwelt etwas Wesentliches, das man immer wieder aufschiebt. Es könnten Ängste vor dem Versäumen oder dem Scheitern im Leben vorhanden sein. Oft werden Träume vom Zuspätkommen durch einen stressigen Alltag und übermäßigen Druck ausgelöst. In solchen Momenten könnte es ratsam sein, diese Träume als Ansporn zu nehmen, sich selbst mehr Ruhe und Ausgleich zu gönnen.

  • Allgemeine Bedeutung: Der Traum von Verspätung kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Es könnte die Sorge bestehen, tatsächlich zu spät aufzuwachen, den Bus oder Zug zu verpassen und dadurch unpünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Das Versäumen eines Fluges könnte einen wichtigen geschäftlichen Termin gefährden. In der Realität kann jemand, der häufig zu spät kommt und dadurch bereits die Verärgerung anderer erfahren hat, ähnliche Traumerlebnisse haben. In einem solchen Traum spiegeln sich oft die Ängste vor den realen Konsequenzen wider. Das Traumsymbol "Verspätung" wird in der Traumdeutung oft mit Personen in Verbindung gebracht, die Schwierigkeiten beim Treffen von Entscheidungen haben und diese gerne hinauszögern. Dies trifft häufig auf unsichere und unentschlossene Menschen zu. Aufgrund ihrer Zögerlichkeit verpassen sie oft gute Gelegenheiten.
  • Psychologische Bedeutung: Ein Traum von einer Verspätung bei einer Verabredung kann darauf hinweisen, dass möglicherweise kein ernsthaftes Interesse an diesem Treffen besteht. Es ist jedoch wichtig, die im Traum erlebten Gefühle zu berücksichtigen. Wenn man in Eile ist und sich bemüht, pünktlich zu sein, könnte dies darauf hinweisen, dass man befürchtet, etwas Wichtiges zu verpassen oder die Person, die man treffen möchte, zu verlieren. Wenn man in einem Traum auf eine Verabredung wartet, ständig auf die Uhr schaut und die Person schließlich stark verspätet eintrifft, könnten im wachen Leben Zweifel aufkommen, wie wichtig man dieser Person tatsächlich ist. Wiederkehrende Träume von Verspätung können jedoch auch ein Zeichen für hohen Stress sein. Der Traum könnte eine Warnung sein, dass man seine täglichen Belastungen überprüfen sollte und nicht unrealistische Anforderungen an sich selbst stellen sollte. Es könnte ratsam sein, das Arbeitspensum auf ein gesundes und realistisches Maß zu reduzieren.
  • Spirituelle Bedeutung: In spirituellen Traumdeutungen wird das Symbol der "Verspätung" als eine Art Warnung interpretiert. Es soll euch auf mögliche Gefahren hinweisen, die darin bestehen könnten, wichtige Schritte in seiner spirituellen Entwicklung zu verpassen.

Atemnot

Das Traumsymbol "Atemnot" weist euch generell darauf hin, dass ihr euch in der Wachwelt eingeengt oder unfrei fühlen könntet. 

  • Es signalisiert, dass ihr euch in einer Rolle oder Position befindet, die ihr eigentlich nicht übernehmen möchtet, so traum-deutung.de
  • Atemnot im Traum kann auch symbolisieren, dass ihr eine überwältigende emotionale Belastung in der Realität empfindet, die euch förmlich erstickt. Möglicherweise steht ihr unter großem Stress oder setzt euch selbst einem enormen Erfolgsdruck aus. 
  • Wenn ihr im Traum seht, wie ihr selbst beinahe erstickt, kann dies darauf hinweisen, dass ihr in der Realität Erfolg haben werdet, aber dabei die Eifersucht und den Neid anderer Menschen auf euch ziehen werdet. 
  • Wenn ihr dagegen im Traum eine andere Person mit Atemnot beobachtet, sollte euch bewusst werden, dass ihr berufliche Konkurrenten übertrumpfen werdet. 
  • Wenn Atemnot im Traum aufgrund eines engen Raumes auftritt, kann dies auf eine reale Angst vor beengten Räumen hinweisen. Es kann jedoch auch symbolisieren, dass ihr eine gute körperliche Gesundheit oder einen scharfen Verstand besitzt.

Schwanger sein

Die Traumdeutung der Schwangerschaft wird häufig mit esoterischen Praktiken in Verbindung gebracht und daher manchmal nicht ernst genommen, da sie als nicht wissenschaftlich betrachtet wird. Dennoch konnten empirische Studien zeigen, dass Träume Erlebnisse und Erfahrungen widerspiegeln, die uns beschäftigen, so das Portal PraxisVITA. Insbesondere wiederkehrende Trauminhalte werden von Psychologen als bedeutsam angesehen und sollten daher genauer untersucht werden. Dieses Traumsymbol hat mehrere Bedeutungen:

  1. Wunsch in der Realität: Eine mögliche Deutung, besteht darin, dass wiederholte Träume von Schwangerschaft auf einen unerfüllten Kinderwunsch hinweisen könnten. Dieser Wunsch wird möglicherweise nicht offen ausgesprochen, vielleicht aufgrund von Lebensumständen, die eine Erfüllung des Wunsches erschweren. Allerdings, wenn solche Träume von negativen Emotionen oder Unmut begleitet werden, könnte dies das Gegenteil bedeuten. Es könnte darauf hinweisen, dass ihr möglicherweise Angst vor einer Schwangerschaft habt. Diese Angst kann jedoch auch auf etwas anderes hinweisen, für das die Schwangerschaft symbolisch steht.
  2. Veränderung: Eine Schwangerschaft markiert einen bedeutenden Lebenswandel für die werdende Mutter, während die Geburt mit erheblichem körperlichen Aufwand und Schmerzen einhergeht. Wenn Träume nicht nur von einer Schwangerschaft, sondern auch von einer Geburt handeln, kann dies auf eine Veränderung im Leben hinweisen, die immense Anstrengungen erfordert und deshalb mit Ängsten verbunden ist. Es ist möglich, dass ihr euch bereits im Veränderungsprozess befindet oder er noch bevorsteht, weil ihr den notwendigen Schritt zur Veränderung möglicherweise aufschiebt. Solche Träume können sich auf verschiedene Lebensbereiche beziehen, wie beispielsweise eine überfällige Trennung von einem Partner oder eine dringend benötigte berufliche Veränderung. Die Geburt im Traum kann daher auch als eine Metapher für die eigene Wiedergeburt verstanden werden.
  3. Symbol für Neues: Der Traum, schwanger zu sein, kann eng mit der Interpretation von Veränderungen verbunden sein, da Schwangerschaft im Allgemeinen für Neuanfang steht - schließlich bedeutet es, neues Leben in die Welt zu bringen. Ein Neuanfang, der nach einer Veränderung in der Zukunft wartet, weckt positive Gefühle und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, mehr Zufriedenheit und Glück. Wenn man im Traum nur die Schwangerschaft erlebt, ohne die Geburt, liegt der Fokus auf dem Entwicklungsaspekt. Eine neue Beziehung, ein neuer Job oder ein Umzug in eine neue Stadt sind mit Arbeit verbunden, aber im positiven Sinne. Ähnlich wie bei einer Schwangerschaft freut man sich in freudiger Erwartung auf alles, was kommen wird.
  4. Ziele: Das Träumen davon, schwanger zu sein, kann auch symbolisieren, dass man sich ein Ziel gesetzt hat oder an einem Projekt arbeitet, für das man Durchhaltevermögen benötigt. Gleichzeitig kann der Traum darauf hinweisen, dass neue Gedanken oder Gefühle heranreifen. Ähnlich wie ein ungeborenes Kind im Mutterleib entwickeln sich diese Gedanken und Gefühle noch, bevor sie an die Oberfläche gelangen, also ins Bewusstsein treten und schließlich eine Neuausrichtung in unserem Leben bewirken. Diese Veränderung kann sowohl positiver als auch negativer Natur sein. Die Träumenden könnten aufkeimende Liebesgefühle verspüren, das Ende einer langen Beziehung erkennen oder einen neuen Lebensentwurf für sich entdecken.
  5. Wunsch nach mehr Verantwortung: Eine Schwangerschaft markiert das Ende einer sorglosen Zeit. Man kann nicht mehr ausschließlich auf sich selbst konzentrieren, sondern muss Verantwortung für ein anderes Lebewesen übernehmen. Wenn man von einer Schwangerschaft träumt, könnte dies bedeuten, dass man sich entweder äußeren Umständen beugen muss, die eine Weiterentwicklung erfordern, oder dass man selbst den Wunsch hat, persönlich zu wachsen. Wenn man im Traum nicht sich selbst, sondern seinen Partner oder seine Partnerin schwanger sieht, könnte dies darauf hindeuten, dass man sich ein verantwortungsvolleres Verhalten von der anderen Person wünscht und auf positive Entwicklungen in der Partnerschaft hofft.

Relax

Der Sound zum Runterkommen und Relaxen - entspannte Musik nonstop.

Gerade läuft:

Einschlafen mit Wikipedia

Wir lesen dir was vor! Mach’s dir bequem und kuschle dich ein! Gemeinsam mit Wikipedia hilft dir dieser Podcast beim Einschlafen.