19.12.2022 | Lifestyle Zitrone für Temposünder oder Mann zu verschenken: Das sind Bayerns kurioseste Geschichten 2022

Raser die in eine Zitrone beißen müssen, ein Ehemann auf Ebay und eine "Riesenkippe": Sie alle verbindet etwas. Richtig! Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu und wir schauen mit euch auf lustige, aber auch ereignisreiche zwölf Monate zurück.

Foto: Adobe Stock/ zatevakhin

Auch im Jahr 2022 gab es wieder außergewöhnliche und lustigsten Meldungen aus ganz Bayern. Wir haben zwölf davon für euch zusammengefasst.

Januar

Känguru erneut bei Augsburg gesichtet

Monatelang hat das Staudenkänguru niemand gesehen. Dann hatten Spaziergänger das Tier in einem Waldstück bei Mickhausen entdeckt. Niemand wusste, wem das Känguru gehört, das sich in Augsburgs westlichen Wäldern herumtreibt. Es kann im Winter überleben, sagen Experten, wenn es nicht zu kalt wird.

Februar

Prinz oder Prinzessin fürs Schloss Eggersberg gesucht

Das Schloss Eggersberg bei Riedenburg in Niederbayern suchte neue Besitzer. Das Anwesen hat 5.000 Quadratmeter - inklusive Schlosspark, Aussichtsfelsen mit Burgruine, einem Restaurant, Weinkeller, Veranstaltungssaal, Bibliothek mit Konferenzraum und einem Trauungszimmer! Der Preis lag bei 5 Millionen Euro - Verhandlungsbasis.

März

In Münchner Bio-Markt: Frosch im Salat

Da hatte ein Münchner Bio-Markt den Salat. In einer Lieferung wurde ein Mittelmeerlaubfrosch aus Südfrankreich gefunden. Das Tier wurde dem Veterinäramt übergeben und wird dort bleiben, bis der Frosch an einen neuen Besitzer übergeben wird.

April

VR-Brille bei Operationen mit lokaler Betäubung

Mit einer lokalen Betäubung und einer VR-Brille, die dem Patienten eine virtuelle Welt zeigt, wurde in München eine neue Methode bei OPs erprobt. Sie soll letzen endlich die Angst nehmen. Getestet wurde die VR-Brille im Klinikum rechts der Isar. Wählen kann der Patient zwischen einer Unterwasserwelt, einem tropischen Strand, einem Winterwald, dem Weltraum oder einem Waldspaziergang. Für den Patienten ist das Ganze kostenlos.

Mai

"Riesenkippe": Eine Aktion gegen Zigarettenstummel

Im oberbayerischen Burghausen lag eine 450-Kilogramm schwere Zigarette. Hintergrund der Aktion sind die achtlos weggeworfenen Kippen. Sie verschandeln das Stadtbild, ärgern Anwohner und belasten die Umwelt. Mit der "Riesenkipp" sollte genau auf diese Probleme aufmerksam gemacht werden. Letzten endlich soll die Zigarette nicht nur an diesem Standort bleiben, sondern weiter an andere beliebte Standorte wandern.

Juni

In Bayern schlägt der Blitz besonders häufig ein

Das verrät der Blitzatlas 2021. Spitzenreiter war der Landkreis Starnberg mit 7,6 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer. Bayernweit waren es 2,18 Blitze pro Quadratkilometer, bundesweiter Durchschnitt waren 1,4 Blitze. Jeder elfte Blitz schlug am 29. Juni ein, dem blitzreichsten Tag in Deutschland. Damals hatten Unwetter in Teilen der Bundesrepublik schwere Schäden verursacht.

Juli

Bär an der bayerischen Grenze

Drei Radfahrer hatten in Österreich, nahe der bayerischen Grenze, einen Bären gesehen. In Tirol sind immer wieder Braunbären unterwegs. Wer einem begegnet, sollte auf keinen Fall wegrennen - das könnte nur den Jagdtrieb des Bären auslösen. Stattdessen sollte man langsam und ruhig den Rückzug antreten. Für den Fall, dass der Bär näherkommt, sollte man sich tot stellen - zusammengerollt mit dem Gesicht zum Boden.

August

Bayerische Retter fällen Bäume, um steckengebliebenes Rind zu befreien

In Schneizelreuth im Berchtesgadener Land hat es einen außergewöhnlichen Rettungseinsatz gegeben. Die Kuh "Almrausch" war aus der Herde ausgebüxt und blieb zwischen zwei Bäumen stecken. Nach über einer Stunde konnte die Bergwacht das Rind befreien, indem sie die Bäume fällten. Der dankbare Bauer habe 19 Feuerwehrleute und Bergretter dann bis spätabends auf die Alm eingeladen.

September

Saure Strafe: Raser müssen in Zitrone beißen

Raser in Augsburg hatten am 20. September, eine saure Strafe bekommen. Grundschüler der vierten Jahrgangsstufe unterstützen die Polizei dabei, Temposünder vor Ort zur Rede zu stellen. Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen sollten die Fahrer in eine Zitronenscheibe beißen. Vorbildliche Fahrer wurden hingegen mit einer kleinen Überraschung belohnt.

Oktober

Nürnberg ist Deutschland Bierhauptstadt

Aus den 20 größten deutschen Städten hat Expondo Nürnberg als die Stadt des Bieres ermittelt. Verglichen wurden die Städte nach Anzahl der Brauereien, Bierpreisen und Google-Bewertungen. Laut Deutschland Bier-Ranking hat Nürnberg unter anderem mit den günstigsten Preisen für 0,5 Liter Bier überzeugt.

November

Ehemann zu verschenken: Münchnerin stellt Kleinanzeige auf eBay

Was für eine skurrile Kleinanzeige aus Bayern! Die Frau schreibt auf eBay: "Aus erzieherischen Maßnahmen verschenke ich meinen Mann, er ist stubenrein, geht fünfmal pro Woche arbeiten...Gehalt ist solala. Er kann nicht kochen, lässt die Wäsche in der Maschine, aber er kann gut mit Kindern. Hund ist inklusive. Ist ein nerviger Zeitgenosse. Keine Rücknahme, keine Garantie." Es bleibt offen, ob der Mann nun wirklich verschenkt wurde, oder es daheim doch zu einem Happy End kam.

Dezember

Strahlende Kinderaugen in Würzburg: Nikolaus kommt von oben

Als Nikoläuse verkleidete Höhenretter haben am 6. Dezember die jungen Patienten einer Kinderklinik in Würzburg überrascht. Mehrere Männer der Berufsfeuerwehr seilten sich an der Fassade der Gebäude des Universitätsklinikum ab und verteilten auf den verschiedenen Etagen Schokolade und Plüschtiere an Kinder. Gerade den Mädchen und Buben, die über Weihnachten im Krankenhaus bleiben müssen, sollte so am Nikolaustag eine Freude gemacht werden.