19.07.2019 | Verkehr & Mobilität Mit dem Auto in den Urlaub: So verstaut ihr euer Gepäck sicher im Fahrzeug

Koffer, Reisetaschen oder sperrige Sportgeräte: Wenn wir mit dem Auto in den Urlaub fahren, muss jede Menge verladen werden. Dabei passieren aber immer wieder Fehler, wodurch sich Gepäck während der Fahrt zur Gefahr entwickeln kann. Wir zeigen euch, wie ihr vor dem Start alles sicher im Auto verstaut.


Video: ADAC

Am liebsten reisen die Bayern nach wie vor mit dem eigenen Auto in den Ferien. Wenn wir uns auf den Weg machen, sollten wir nicht nur die Verkehrsregeln in unserem Urlaubsland kennen, sondern auch auf das korrekte Beladen des Fahrzeugs achten.

Bußgelder drohen: So teuer wird ungesicherte Ladung im Auto

Denn wer seine Ladung nicht richtig sichert, riskiert nicht nur die eigene Gesundheit, sondern sogar hohe Strafen. Wer Koffer oder andere Gegenstände im Auto nicht ordnungsgemäß sichert, muss mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro rechnen.

  • Bei Gefährdung sind es sogar 60 Euro Bußgeld und ein Punkt.
  • Bei einem Unfall werden sogar 75 Euro fällig und es gibt einen Punkt.

Sorgt verrutsche Ladung für Schäden am Fahrzeug, wird es auch versicherungstechnisch problematisch. Denn in solche Fällen muss auch die Kaskoversicherung nicht haften.

So packt ihr alles richtig ins Auto
  • Schwere Koffer/Gegenstände
    Sie kommen immer nach unten im Auto. Am besten packt ihr sie direkt an die Rücksitzlehne. Der ADAC empfiehlt auch Trennnetze, die ihr hinter den Vordersitzen anbringen könnt.
  • Oben solltet ihr nur leichte Gegenstände verstauen.
  • Getränke
    Niemals Glasflaschen im Innenraum benutzen. Bei einem Unfall entstehen scharfkantige Splitter. Getränkekisten packt ihr hinter den Beifahrersitz. Achtung: Eine lose Wasserflasche kann bei einem Unfall mit 50 km/h die Gewichtskraft eines Zementsacks bekommen.
  • Ladung fixieren
    Ihr solltet die gesamte Ladung diagonal mit Zurrgurten absichern.
  • Sportgeräte transportieren
    Schafft euch für Fahrräder am besten ein passendes Trägersystem an. Skier und Snowboard transportiert ihr am sichersten in einer Dachbox. Wenn ihr sie trotzdem in den Innenraum legen müsst, dann unbedingt sicher festzurren.
  • Richtiges Ladungsmaterial
    Kauft euch nur feste Gurte, die ein Prüflabel haben.
  • Ladungsvorschriften für Überlängen
    Ladung mit Überlänge darf höchstens drei Meter über das Heck hinausragen. Dazu muss es mit einer roten Fahne markiert werden. Für Nachtfahrten ist ein rotes Warnlicht nötig. Bei einem Überstand von mehr als 1,50 Metern dürft ihr damit nur 100 Kilometer weit fahren.
So gefährlich können falsch geladene Koffer werden

Ungesicherte Gegenstände können im Auto bei einem Unfall zum gefährlichen Geschoss werden. Bei einem Crash mit 50 km/h kann zum Beispiel eine zehn Kilogramm schwere Reisetasche mit rund einer halben Tonne Gewichtskraft von der Rückbank in die Lehne des Vordersitzes und damit in den Fahrer fliegen. Die Folge: Lebensgefahr, wie auch dieses Video zeigt!

Krass! So wird Ladung beim Crash zum Geschoss


Video: ADAC

Mehr zum Reisen mit dem Auto: