14.03.2022 | Verkehr & Mobilität Spritpreishammer: Kann man auch Pflanzenöl tanken?

Durch den Krieg in der Ukraine sind die Preise für Diesel und Benzin in die Höhe geschossen. Viele Autofahrer kaufen deswegen jetzt in großen Mengen das deutlich günstigere Pflanzen- oder Heizöl. Doch kann man sein Auto damit einfach betanken?

Foto: Thomas Aumann / adobe stock

Die Spritpreise steigen immer weiter an und viele Autofahrer suchen aktuell nach Alternativen. Aber was passiert, wenn man sein Auto mit Pflanzen- oder Heizöl betankt?

Pflanzenöl ist zu zäh

Wer jetzt statt Diesel das Pflanzenöl aus der heimischen Küche in seinen Tank kippt, der spart laut ADAC am falschen Ende. Pflanzliche Öle würden zu Startschwierigkeiten führen und sich negativ auf die Lebensdauer des Motors auswirken. Zwar könnten ältere Dieselmotoren für kurze Zeit mit Pflanzenöl laufen, aber die Laufzeit des Motors würde deutlich eingeschränkt.

Die Mechanik in modernen Dieselfahrzeugen sei hingegen gar nicht erst für das zähflüssigere Pflanzenöl ausgelegt und auch Dichtungen können durch das Öl auf Dauer kaputt gehen. Man könne seinen Motor für diesen besonderen Kraftstoff umrüsten lassen, die Kosten betragen jedoch bis zu 5.000 Euro.

Auch Heizöl ist keine Alternative

Aus technischer Sicht gebe es laut ADAC mehrere Risiken, wenn man mit Heizöl fährt. Die Leistung des Motors werde gemindert, man höre laute Geräusche und auch höhere Schadstoffemissionen seien nur einige der Folgen, wenn man mit Heizöl fährt. Heizöl schmiere zudem nicht genug - auch hier seien Leistungsminderung und erhöhter Verschleiß die Folgen.

Wer Speise- und Heizöl tankt, macht sich strafbar

Speise- oder Heizöl zu tanken sei nicht nur technisch problematisch, wegen der unterschiedlichen Besteuerung sogar gesetzlich verboten. Das heißt, wer sein Auto mit Heizöl betreibt, begeht Steuerhinterziehung!

Warum du also weiterhin Diesel tanken solltest

Langfristig gesehen sei es sinnvoll, sein Auto ganz normal mit Diesel zu tanken, denn die Kosten für Reparaturen oder einen neuen Wagen sind weitaus höher. Wer Geld sparen will, solle also lieber versuchen, so gut es geht auf das Auto zu verzichten, um Sprit zu sparen. 

Das könnte dich auch interessieren: