28.04.2022 | Familie & Kinder Bayerisch in Zukunft als Schulfach?

Immer weniger Kinder sprechen in ihrem Elternhaus Dialekt. Deshalb werden immer wieder Forderungen nach einem neuen Schulfach "Dialekt/Bayerisch" laut. Alles, was ihr dazu wissen müsst, lest ihr hier.

Foto: pixabay / steveriot1

Das Bayerische steht seit 2009 auf der Unesco-Liste der gefährdeten Sprachen. Und das zurecht, denn Minderheitensprachen wie Dialekte könnten schon in 20 Jahren ausgestorben sein. Das befürchten zumindest Mundartforscher. Deshalb gibt es viele Pläne, um die bayerische Sprache zu retten.

Bayerisch als Schulfach

Einige fordern, dass "Bayerisch" als Unterrichtsfach in den Schulen im Freistaat eingeführt werden soll. Zuletzt hat der bayerische Ministerpräsident Markus Söder so eine Überlegung geäußert. Auch die Münchner CSU-Fraktion wünscht sich Dialekt als Schulfach.

Bayerisch als Wahlfach

Komplett aus der Luft gegriffen sind diese Vorschläge nicht. Einige Schulen wie zum Beispiel die Realschule im oberbayerischen Gmund am Tegernsee bieten Wahlfächer dazu an. „Dahoam“ heißt das hier und neben dem bayerischen Dialekt wird bayerisch gekocht und Schafkopf gespielt.

Dialekt lernen = Fremdsprachen lernen

Studien zufolge haben es Kinder, die im Elternhaus und im persönlichen Umfeld Dialekt lernen und sprechen, leichter beim Erlernen von Fremdsprachen in den weiterführenden Schulen. Ein Grund dafür ist, dass beim Dialekt die Schriftsprache nicht mit der Gesprochenen gleichgesetzt werden kann. Mit dieser Basis fällt das Fremdsprachenlernen dann leichter. 

Langer Weg 

Aktuell gibt es bis auf einige Vorschläge keine konkreten Pläne zur Einführung des Unterrichtsfaches Bayerisch oder Dialekt. Bis ein neues Schulfach eingeführt wird, ist es allerdings ein langer Weg. Da die Schulen in Deutschland Ländersache sind, ist zuerst das bayerische Kultusministerium zuständig. 

Hier werden entsprechende Pläne ausgearbeitet, über die dann schließlich der bayerische Landtag abstimmt. Wenn dann die politische Entscheidung gefallen ist, dass ein neues Schulfach in den Lehrplan übernommen wird, müssen die Lehrpläne entwickelt werden. Eine Mammutaufgabe, in die Wissenschaftler, Politiker, Pädagogen und Behörden involviert sind. 

Das könnte euch auch interessieren: