Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Expertin: Darum solltet ihr nach dem Aufstehen kein Glas Wasser trinken

Ein Glas Wasser nach dem Aufstehen gehört für die meisten zur Routine. Warum ihr das lieber lassen solltet erklärt eine Expertin.

Frau greift Wasserglas Gesundheit Foto: stokkete/Adobe Stock

Während wir schlafen, reduzieren unsere Speicheldrüsen die Speichelproduktion, um Energie zu sparen. Wenn wir nachts durch den Mund atmen, verdunstet die Feuchtigkeit, was zu einer leichten Dehydrierung führen kann. Das Ergebnis? Morgens wachen wir mit einem enormen Durst auf. Die natürliche Reaktion könnte sein, sofort aufzustehen und ein großes Glas Wasser zu trinken. Doch laut einer Zahnärztin ist es nicht nur unappetitlich, direkt nach dem Aufwachen Wasser zu trinken, sondern es kann im schlimmsten Fall sogar gesundheitliche Probleme verursachen. 

Bakterien sind der Grund

Bita Alavi-Aryandoust ist nicht nur Zahnärztin, sondern auch Heilpraktikerin. Unter ihrem TikTok-Account @doc.bita verfolgt sie eine Mission: den Erhalt gesunder Zähne. 

In ihrer Video-Reihe mit dem Titel "Entscheidungen, die ich als Zahnärztin niemals treffen würde", hebt sie hervor, dass es unangebracht ist, morgens gleich nach dem Aufwachen Wasser zu trinken, obwohl diese Gewohnheit von vielen empfohlen wird – am besten noch angereichert mit Zutaten wie Zitrone, Ingwer, Gurke und Ähnlichem.

Über Nacht sammeln sich in eurer Mundhöhle eine beträchtliche Menge an Bakterien, Stoffwechselprodukten und Giftstoffen an - und das ist wirklich keine geringe Menge. Wenn ihr das direkt am Morgen einfach mit Wasser herunterspült, gelangt all das in euren Körper und verteilt sich dort.

Bita Alavi-Aryandoust

Relax

Der Sound zum Runterkommen und Relaxen - entspannte Musik nonstop.

Gerade läuft: