Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Mit diesen Zutaten verlängert ihr euer Leben!

Mit acht einfachen Änderungen könnt ihr euer Leben verlängern. Das behaupten Forschungsergebnisse für ein gesünderes und erfüllteres Dasein.

acht Zutaten für ein längeres Leben Gesundheit Foto: adobe stock / Davide Angelini

Was ist das Geheimnis für ein langes Leben? Eine Frage, die gerne an Menschen gerichtet wird, die mehr als 100 Jahre auf der Erde spazieren und relativ gesund sind. Nun hat die Wissenschaft allgemein 8 Zutaten für ein erfülltes, langes Leben ermittelt

20 Jahre länger

Eine umfassende Studie der University of Illinois hat acht wesentliche Gewohnheiten identifiziert, die unsere Lebenserwartung signifikant beeinflussen können. Die Forschungsergebnisse, die auf der "Nutrition 2023" Konferenz in Boston vorgestellt wurden, zeigen, dass ein gesunder Lebensstil das Potenzial hat, das Leben von 40-jährigen Männern um durchschnittlich 23,7 Jahre und das von Frauen um 22,6 Jahre zu verlängern.

Diese acht Faktoren machen den Unterschied

Die Langzeituntersuchung, die Daten von über 700.000 US-Veteranen im Alter von 40 bis 99 Jahren analysierte, ist Teil des Million Veteran Program, eines nationalen Forschungsprogramms der USA. Die acht identifizierten Faktoren umfassen:

  • körperliche Aktivität
  • Nichtrauchen
  • Stressbewältigung
  • gesunde Ernährung
  • mäßigen Alkoholkonsum
  • regelmäßigen und erholsamen Schlaf
  • positive soziale Beziehungen
  • die Vermeidung von Abhängigkeit von Opioid-Schmerzmitteln.

"Wir waren wirklich überrascht, wie viel man gewinnen konnte, selbst wenn man nur einige dieser Gewohnheiten annimmt."

Studienleiterin Xuan-Mai Nguyen

Es ist nie zu spät für Änderungen

Die Forschung zeigt auch, dass es nie zu spät ist, mit positiven Änderungen zu beginnen, und dass selbst kleine Anpassungen im Alter von 40, 50 oder 60 Jahren noch von Vorteil sein können. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass ein gesunder Lebensstil auch das Krebsrisiko erheblich verringern kann. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) listet:

  • Alkohol
  • geringe körperliche Aktivität
  • ungesunde Ernährung
  • Tabakkonsum 

als einige der Hauptkrebsrisikofaktoren auf. Eine Studie der Union for International Cancer Control (UICC) ergab, dass in zehn Industrieländern mit hohem Einkommen durchschnittlich ein Drittel der Befragten keine Empfehlungen zur Krebsprävention befolgt.

Aufklärung gegen Krebs

Die Forscher Pricivel Carrera und Silvia Calderazzo vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg analysierten die UICC-Daten und stellten fest, dass eine bessere Aufklärung über Krebsrisikofaktoren zu einem höheren Anteil an Menschen führt, die Maßnahmen zur Verringerung ihres persönlichen Risikos ergreifen. In Deutschland könnten laut Carrera etwa 40 Prozent aller Krebsfälle durch einen gesunden Lebensstil und die Nutzung von Impfungen vermieden werden. Die Studie unterstreicht die Bedeutung von Aufklärung und Prävention und zeigt, dass ein gesunder Lebensstil nicht nur die Lebenserwartung erhöht, sondern auch das Wohlbefinden verbessert und das Risiko für chronische Krankheiten wie Krebs reduziert.

Happy Hits

Hör dich happy! Gute Laune zum Wachwerden, bei der Arbeit und fürs Putzen.

Gerade läuft:

Fresh

Die Hits von morgen! Die neuesten Songs der großen Stars & die besten Newcomer.

Gerade läuft: