18.03.2022 | Job & Berufsleben Nebenjobs: In diesem verdient man am meisten

Gerade viele Jugendliche arbeiten neben der Schule oder Uni noch nebenher. Auch Erwachsene versuchen sich mit einem Nebenjob noch etwas dazu zuverdienen. Doch welcher Nebenjob ist am besten bezahlt? Das zeigen wir euch hier.

Foto: Mihail adobe stock

Nahezu jeder hat mal einen Nebenjob gehabt und viele arbeiten gerade auch in einem. Hier gibt es aber auch Tätigkeiten, die viel besser bezahlt werden als andere. Eine Untersuchung des Personalservice-Unternehmens Zenjob hat 450.000 Schichten im vergangenen Jahr ausgewertet und die zentralen Ergebnisse in seinem Jobspiegel 2022 vorgestellt. 

Das sind die bestbezahlten Nebenjobs
  • Impfhelfer (im Schnitt verdient man hier 14.70 Euro pro Stunde) 
  • Büroaushilfen (Im Schnitt verdient man hier 13,28 Euro pro Stunde)
  • Fahrer (Im Schnitt verdient man hier 13,20 Euro pro Stunde) 
Das sind die schlechter bezahlten Nebenjobs
  • Kassierer
  • Lagerhelfer 
  • Warenverräumer
Was bedeutet das?

Grundsätzlich kann man in einem Nebenjob nicht mehr als 450 Euro im Monat verdienen. Es ist also nicht so, dass Impfhelfer mehr Geld im Monat bekommen. Allerdings müssen sie insgesamt weniger Stunden arbeiten, um das Monatsgehalt zu erreichen.