21.07.2020 | Job & Berufsleben Lohn-Übersicht: In diesen Gebieten verdienen die Deutschen am meisten

In welchen Landkreisen verdienen die Deutschen am meisten und wo am wenigsten? Eine neue Statistik der Bundesagentur für Arbeit gibt Antworten.

Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

In welchen Gebiet in Deutschland gibt es den meisten Lohn für die geleistete Arbeit und wo nicht? Dies geht jetzt aus den aktuell veröffentlichten Entgeltdaten der Bundesagentur für Arbeit hervor. Demnach verdienen die Deutschen im Durchschnitt monatlich 3401 Euro Bruttolohn.

Auch 30 Jahre nach dem Mauerfall gibt es zwischen Ost- und Westdeutschland aber noch erhebliche Unterschiede. Während in Görlitz der mittlere Lohn mit 2380 Euro Brutto am geringsten ist, verdienen Arbeitnehmer in Ingolstadt im Schnitt 5004 Euro monatlich Brutto.

Vor allem Autoindustrie spielt große Rolle

Den meisten Median-Lohn (Durchschnittslohn) gibt es in Wolfsburg (5089 Euro), gefolgt von Ingolstadt (5004 Euro). Beides sind Städte mit großen Automobilkonzernen - nämlich Volkswagen und Audi.

Bayerns Landkreise mit dem meisten Lohn:
  • Ingolstadt (5004 Euro)
  • Stadt Erlangen (4907 Euro)
  • Stadt München (4470 Euro)
  • Landkreis München (4440 Euro)
  • Dingolfing-Landau (4249 Euro)
Bayerns Landkreise mit dem wenigsten Lohn:
  • Coburg (2817 Euro)
  • Kronach (2834 Euro)
  • Hof (2846 Euro)
  • Schweinfurt (2847 Euro)
  • Lichtenfels (2897 Euro)
  • Neustadt/Aisch-Bad Windsheim (2942 Euro=