23.09.2020 | Liebe Neue Studie: So oft haben die Deutschen Sex

Wie sieht das Liebesleben der Deutschen aus? Haben jüngere Menschen öfters Sex als Ältere? Sinkt mit der Dauer einer Beziehung wirklich auch der Schnitt wie oft wir's machen? Und wie beeinflusst die Gesundheit unser Sexualleben? Wir haben die Antworten darauf:

Foto: Christophe Gateau/dpa

Eine neue Studie klärt jetzt über das Sexualverhalten der Deutschen auf. 

Unter anderem kam bei der Studie raus, dass Frauen und Männer zwischen 18 und 35 Jahren  etwa fünf Mal pro Monat Sex haben, die 36- bis 55-Jährigen etwa vier Mal.

Insgesamt wurden 4955 Menschen repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ausgesucht und zu ihrem Sexleben befragt. 

Die Teilnehmer waren zwischen 18 und 75 Jahren alt und haben die Forscher des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) dabei unterstützt ihr Forschungsziel zu erreichen: Nämlich den Zusammenhang zwischen Gesundheit und Sexualleben weiter zu erforschen. 

Was kam jetzt aber genau raus?


Sex in den vergangenen vier Wochen

  • Frauen zwischen 26 und 35 Jahren und Männer zwischen 36 und 45 Jahren waren im Vergleich zu anderen Altersgruppen am aktivsten (Insg. 80% aktive Männer und 81 Prozent aktive Frauen).
  • Je höher das Alter, desto deutlicher nimmt die sexuelle Aktivität ab: Im Alter zwischen 66-75 waren nur noch 26% der Frauen und 51% der Männer sexuell aktiv.
  • 34% der männlichen und 15% weiblichen Singles waren im Vergleich zu 92% der männlichen und 91% der weiblichen, die in einer weniger als zwei Jahre dauernden Beziehung lebten sexuell aktiv.
  • Menschen die sich seit mehr als fünf Jahren in einer Beziehung befinden, hatten in 81% (m) bzw. 74% (w) der Fälle Sex.

Sexuelle Zufriedenheit

  • Einen Zusammenhang zwischen Alter und sexueller Zufriedenheit konnte weder bei Männern noch bei Frauen nachgewiesen werden.
  • Sexuell aktive Singles sind häufiger unzufrieden mit ihrem Sexleben als Menschen in einer Beziehung. 
  • Je länger die Beziehung, desto weiter sinkt die sexuelle Zufriedenheit
  • Je schlechter der Gesundheitszustand, desto größer die sexuelle Unzufriedenheit. 
  • Wer bei der Umfrage angab viel Alkohol zu trinken, war auch unzufriedener mit seinem Sexualleben.

Sexuelle Probleme

Hier haben die Forscher herausgefunden wie häufig, welche sexuellen Probleme bei Männern und Frauen in Deutschland auftauchen:

Auftreten sexueller Probleme bei Männern nach Altersgruppen in den vergangenen zwölf Monaten
Auftreten sexueller Probleme bei Frauen nach Altersgruppen in den vergangenen zwölf Monaten

Sex und Gesundheit

  • Je gesünder die Befragten sich selbst eingestuft haben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für sexuelle Aktivität innerhalb der letzten vier Wochen.
  • 50% der befragten Menschen mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen sehen diese als Beeinträchtigung für ihr Sexleben.
  • Wer unter spezifischen Krankheiten leidet, gab an deutlich seltener sexuell aktiv zu sein als Gesunde.
  • Frauen mit einem Body-Mass-Index von über 30 sind weniger sexuell aktiv als normalgewichtige Frauen.