Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Die Komplimente-Formel: So könnt ihr besser mit Komplimenten umgehen

Jeder Mensch braucht Lob, um sich wertgeschätzt zu fühlen. Doch nicht jeder weiß, wie man richtig mit Komplimenten umgeht oder was genau gesagt werden sollte, wenn man positives Feedback bekommt. Wir haben für euch hier alle wichtigen Informationen zusammengefasst, auf die ihr achten solltet.

Traurige und lachender Smiley Lifestyle CreativeMagic pixabay

"Du hast aber schöne Augen", "Ich finde dich total symphytisch" oder auch "Mir gefällt deine neue Jacke": So oder so ähnlich wird jeder schon einmal ein Kompliment bekommen haben. Doch wie reagiert man am besten darauf? Die Antworten erfahrt ihr hier.

Was ist die Komplimente-Formel?

Laut der Professorin Michaela Brohm-Badry im Spiegel Interview, sagt die Komplimente-Formel beziehungsweise die "Losada-Rate" aus, wie ein Feedback wahrgenommen wird. Dabei liegt die Formel bei drei zu eins. So sollte auf eine dreimal positive Rückmeldung nur eine negative folgen. Doch wer immer nur schöne Komplimente bekommt, der nimmt diese auf Dauer nicht mehr wahr. Allerdings halten sich die meisten Menschen bei einer 1:1 Rate auf, das heißt: Leider erfolgt meistens auf ein positives, ein negatives Feedback. Dennoch meint die Expertin:

"Wir könnten großzügiger mit Komplimenten sein. Wenn uns etwas Positives auffällt und wir das einem anderen Menschen sagen, stärkt es den anderen Menschen. Emotionen sind hochgradig ansteckend. Durch ein warmherziges Kompliment erwecken wir auch bei uns selbst Freude."

Wie geht man mit Komplimenten um?

Es gibt vier Möglichkeiten, mit Komplimenten umzugehen:

  • Ignoranz: Man bekommt ein Kompliment, übergeht es schlichtweg und wechselt das Thema.
  • Abwehren: Ständiges Abwehren kann auf Dauer dazu führen, dass gar keine Komplimente mehr gegeben werden.
  • Herunterspielen: Ist meistens eine Strategie. Eigentlich steckt dahinter der Wunsch, nochmal eines zu bekommen. So wird es für ihn oder sie bestärkt.
  • Erwidern: Die beste Methode, die auch die Beziehung stärkt. Jedoch muss man sich nicht dazu verpflichtet fühlen.

Was sagt man, wenn man Komplimente bekommt?

Viele Menschen wissen gar nicht, wie sie mit Komplimenten umgehen sollen, wenn sie einmal eins bekommen. Dafür gibt es zwei Arten. Die erste ist, das Gesagte  passiv-konstruktiv zu erwidern, also über unsere Körpersprache wie ein Lächeln oder Nicken. Die bessere Art: Das Kompliment aktiv-konstruktiv annehmen. Hierbei nimmt man es an und bedankt sich beim Gegenüber. Natürlich kommt es dabei immer individuell auf das jeweilige Kompliment an. Und ernst gemeinte Komplimente sind doch die schönsten, oder?

No-Gos in der Erziehung?

Schon früh fangen geschlechtsspezifische Unterschiede an. Männer und Frauen nehmen Komplimente unterschiedlich wahr und geben diese auch unterschiedlich. So werden Frauen eher wegen ihrem Äußeren gelobt und Männer wegen ihrer Leistung. Deswegen sollte schon früh angefangen werden diese "Lücke" zu überbrücken. Generell sind auch Komplimente in der Kindererziehung sehr wichtig. Dabei sollte nicht nur positives Feedback auf ein Endergebnis, sondern auch die Anstrengung gelobt werden, die es gebraucht hat, um ans Ziel zu gelangen.

ANTENNE BAYERN Live

Unser Webradio mit allen aktuellen Hits in Bayerns bestem Musik-Mix!

Gerade läuft: