29.11.2021 | Gesundheit Booster-Impfung: Welcher Impfstoff eignet sich?

Für viele in Bayern ist jetzt schon der Zeitpunkt für die Booster-Impfung erreicht. Doch welcher Impfstoff eignet sich dafür am besten? Wir haben die wichtigsten Infos für euch.

Foto: pixabay / WiR_Pixs

Im Freistaat stehen die Auffrischungsimpfungen an. Viele stellen sich dabei die Frage: Moderna oder BioNTech? Welcher Impfstoff eignet sich am besten?

Für wen wird die Booster-Impfung überhaupt empfohlen?

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Auffrischungsimpfung allen Menschen ab 18 Jahren. Vom zeitlichen Abstand her sollte die Booster-Impfung sechs Monate nach der letzten Impfdosis der Grundimmunisierung stattfinden. Auch gegen fünf Monate Abstand ist im Einzelfall und bei ausreichender Impfstoffkapazität nichts einzuwenden.

Diese Booster-Impfung ist am besten

Der Impfschutz wird durch eine Booster- und Kreuzimpfung deutlich erhöht, so Studien. Es sollten zur Auffrischungsimpfung stets mRNA-Impfstoffe verwendet werden, so die Stiko. Daher bringt es auch bei Menschen, die zuvor mit den Vektor-Impfstoffen von AstraZeneca oder Johnson & Johnson geimpft wurden, den richtigen Effekt, wenn sie sich bei der Booster-Impfung mit Moderna oder BioNTech impfen lassen.

Was ist, wenn ich meine Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten habe?

Die Stiko sagt hier, dass mit dem gleichen Wirkstoff geimpft werden soll. Diese Empfehlung ist allerdings nicht streng. Sollte zum Beispiel der gleiche Impfstoff nicht verfügbar sein, wäre die Booster-Impfung mit dem jeweils anderen mRNA-Impfstoff eine Möglichkeit. 

Wichtiger Hinweis zu Moderna

Alle Menschen unter 30 Jahren sollen laut Stiko grundsätzlich eine Auffrischungsimpfung mit BioNTech bekommen. Denn besonders bei jungen Männern wurde bei Moderna ein leicht erhöhtes Risiko für eine Herzmuskelentzündung beobachtet.

Diese Impfstoffkombi ist die beste

In einer Studie von Researchsquare präsentieren Forscher folgendes Ergebnis:

  • Die Kombination aus AstraZeneca und Moderna hat die deutlichste Immunantwort aufgebaut.
  • Danach kommt die Kombination von AstraZeneca und BioNTech/Pfizer.
  • Auf Platz drei ist die doppelte Moderna-Impfung.
  • Auf Platz vier befindet sich die doppelte BioNTech/Pfizer-Impfung.
  • Auf dem letzten Platz der fünf getesteten Varianten liegt die doppelte Impfung mit AstraZeneca.