10.08.2022 | Lifestyle Nervige Pflichtarbeit? Richtig umgesetzt hat Putzen beruhigende Wirkung

Putzen, Waschen, Bügeln - Hausarbeit ist für sehr viele Menschen nervig. Doch diese Pflichtarbeit soll Stress abbauen können. Wie das funktioniert, haben wir für euch zusammengefasst.

Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Ein ganzes Jahr lang freuen wir uns auf den Sommerurlaub. Steht dieser kurz bevor, beginnt dann meist der eigentliche Stress: Die Koffer sind noch nicht gepackt, Last-Minute-Besorgungen fallen an und vor allem die Wohnung muss auch noch auf Vordermann gebracht werden. Insbesondere vor dem Haushalt versuchen sich viele gerne kurz vor dem Urlaub zu drücken.

Doch Aufräumen vor dem Urlaub ist hilfreich, sagt Expertin Linda Thomas. Sie hat eine ökologische Putzfirma und ein Buch zum Thema „Putzen“ geschrieben.

Stressabbau durch Wohnungsputz vor dem Urlaub

Eine Stunde Zeit nehmen hilft Stress abzubauen, Plant euch eine Stunde zum Putzen ein, denn wenn ihr in eine sauberes Zuhause zurückkommt, ist die Freude umso größer. Versucht jedoch nicht im Stress alles super sauber machen, eine Stunde sauber machen reicht. 

Vor allem wenn ihr vorab plant, was ihr unbedingt putzen möchtet, könnt ihr dann schneller arbeiten. Wichtig ist: Was ihr nicht schafft, das schafft ihr nicht. Macht euch nicht zu viel Druck, denn sonst hilft das Putzen zum Stressabbau nicht.

Im Urlaub vorsorgen

Wascht eure Wäsche, wenn möglich, bereits im Urlaub, dann muss daheim gar nichts mehr gemacht werden. Wichtig dabei ist, dass ihr die Entspannung aus dem Urlaub behaltet, denn dann werdet ihr nicht mit „unerledigten Sachen aus dem Urlaub konfrontiert“, seht lauter schmutzige Wäsche und Unordnung und wollt am liebsten wieder gehen.

Nur die nötigsten Dinge erledigen

Geht die Dinge in eurem Zuhause an, die ihr ohnehin sauber machen würdet. Wenn also in der Woche das Bett neu beziehen nicht auf der Liste steht, dann macht es auch nicht. Schafft euch einen festen Rhythmus, um alles zu schaffen, was ihr schaffen möchtet.

Das könnte euch auch interessieren: