Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Vergesslichkeit als Zeichen hoher Intelligenz?

Vergesslich zu sein, kann frustrierend sein, doch eine Studie der Universität Toronto deutet darauf hin, dass es ein Anzeichen extremer Intelligenz sein könnte.

Vergesslichkeit Lifestyle Foto: Asier/ Adobe Stock

Fühlt ihr euch manchmal vergesslich? Es könnte mehr über eure Intelligenz aussagen, als ihr denkt.

Intelligenz und selektives Gedächtnis

Die Wissenschaftler Paul Frankland und Blake Richards haben die Theorie entwickelt, dass ein leistungsfähiges Gehirn aktiv entscheidet, bestimmte vergangene Details zu löschen, um Kapazitäten für aktuelle Informationen freizumachen. Dieser Prozess des bewussten Vergessens soll dabei helfen, Entscheidungen effizienter zu treffen. Der Hippocampus, der Bereich des Gehirns, der für die Speicherung von Erinnerungen zuständig ist, wird durch das Vergessen von irrelevanten Informationen entlastet, was dem Gehirn ermöglicht, sich auf anstehende Aufgaben zu fokussieren. Ein "entstörter" Geist könnte somit flexibler und schneller auf neue Situationen reagieren, ähnlich wie ein Computer, dessen Leistungsfähigkeit durch das Löschen unnötiger Dateien verbessert wird.

Vergesslichkeit: Nicht immer ein Zeichen von Genialität

Die Forschenden weisen jedoch darauf hin, dass Vergesslichkeit nicht gleich Vergesslichkeit ist. Kleinigkeiten wie die Farbe der Socken beim ersten Date oder den Aufbewahrungsort der Steuererklärung von 2015 zu vergessen, ist völlig normal und vermutlich sogar ein Zeichen für ein gesundes Gehirn. Sollte die Vergesslichkeit jedoch ernsthafte Formen annehmen, ist es ratsam, zeitnah medizinischen Rat einzuholen.

Gedächtnistraining durch Sport

Interessanterweise habt ihr die Möglichkeit, den Prozess des "Vergessens" aktiv zu beeinflussen und euer Gedächtnis zu trainieren. Blake Richards empfiehlt gegenüber CNN, das eigene "Speichersystem" regelmäßig zu entrümpeln. Ein effektiver Weg, um alte, unnötige Erinnerungen loszulassen, ist Sport. Dieser kann dazu beitragen, das Gehirn zu verjüngen und den Hippocampus zu entlasten, indem er die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert. So könnt ihr nicht nur eure körperliche, sondern auch eure kognitive Gesundheit fördern und eurem Gehirn helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Schneller schlau - Der kurze Wissenspodcast von P.M.

Kuriose Phänomene in Natur und Wissenschaft, Amüsantes aus der Gesellschaft und Relevantes aus Politik und Geschichte.

Workout Hits

Dancebeats und aktuelle Hits für mehr Motivation und Power beim Training.

Gerade läuft: