13.12.2022 | Verbraucherschutz Kurz vor Weihnachten: Verbraucherzentrale rät zu sicheren Ablageorten für Pakete

Es beginnt die Vorweihnachtszeit und somit auch die Jagd nach den passenden Geschenken. Viele greifen dabei auf Bestellungen zurück. Doch was passiert, wenn man gerade nicht daheim ist und der Postbote mit den Geschenken vor der Haustür steht? Wir haben für euch Tipps für sichere Lieferorte herausgesucht.

Foto: C5Media/Adobe Stock

Es klingelt und keiner macht die Haustür auf – ein Szenario für so manchen Paketboten. Doch was passiert nun mit dem Gelieferten? Kerstin Heidt, Juristin bei der Verbraucherzentrale, erklärt die wichtigsten Punkte.

Wer zahlt, wenn ein Paket nicht ankommt?

Zuallererst sollte einmal geklärt sein: Wurde die Lieferung überhaupt zugestellt? Wenn dies nicht der Fall sein sollte, dann haftet der Empfänger auch nicht dafür.

„Wenn nichts ankommt, ist der Händler der Ansprechpartner und muss im Zweifel für Ersatz sorgen“, 

sagt Kerstin Heidt.

Pakete vor Diebstahl schützen

Jedoch sieht es anders aus, wenn ein Ablageort für das Paket angegeben wurde. Garage, Carport oder Terrasse – beliebte Orte, um sein Paket abstellen zu lassen.

„Das hat allerdings einen Haken: Solche Orte sind für jeden frei zugänglich und so sind die Pakete nicht vor Dieben geschützt“, 

so Kerstin Heidt.

Auch die Annahme des Paketes durch den Nachbarn ist eine beliebte Option. Jedoch sollte dieser darauf achten, dass die Pakete nicht offensichtlich beschädigt sind, bevor er sie annimmt. Auch nach der Annahme darf das Paket dann nicht so einfach vor die Tür des Empfängers gestellt werden. Bei beiden Fällen kann es dann zur Haftung kommen.

Tipps für sichere Lieferorte
  • Wer regelmäßig Lieferungen erwartet, ist mit einer abschließbaren Paketbox, also einem XXL-Briefkasten zuhause, auf der sicheren Seite.
  • Einige Paketdienstleister liefern auf Wunsch an Paketstationen mit Schließfächern. Diese sind in der Regel rund um die Uhr zugänglich.
  • Bei vielen Paketdiensten kann man Bestellungen an eine Filiale liefern lassen und dort abholen, ist dabei allerdings an die Öffnungszeiten gebunden.

Das könnte euch auch interessieren