27.09.2019 | Verbraucherschutz Abzock-Falle Schlüsseldienst: So schützt ihr euch und das sind seriöse Anbieter

Mit unnötigen Arbeiten und völlig überzogenen Rechnungen zocken vermeintlich seriöse Schlüsseldienste immer wieder Kunden ab. Wie ihr euch (auch vorsorglich) vor so einer Abzocke schützen könnt, und was der Service im Schnitt kostet, erfahrt ihr hier.

Foto: Holger Hollemann

 Es ist schnell passiert – ein Windstoß und die Haustür fällt zu. Und der Ersatzschlüssel? Liegt in der Wohnung! Was also tun? Wohl oder übel den Schlüsseldienst anrufen. Aber: Für welchen Dienstleister entscheidet man sich? Und was darf ein Schlüsseldienst überhaupt kosten? Fragen über Fragen, die wir euch beantworten wollen. Denn leider gibt es - wie in den meisten Branchen - auch bei Schlüsseldiensten schwarze Schafe, die ihre Kunden abzocken und betrügen. Immer wieder kommt es auch in Bayern zu Schlüsseldienst-Abzocken.

Wie seriösen Schlüsseldienst finden?
  • Wählt einen ortsansässigen Schlüsseldienst, von dem ihr auch eine lokale Adresse und seriöse Telefonnummer findet.
  • Kontaktiert im Zweifel die örtliche Polizei (NICHT die 110!) - sie hat in der Regel eine Liste von seriösen Schlüsseldiensten.
  • Schildert am Telefon dem Dienstleister alles genau und informiert euch über die Kosten der Arbeiten.
  • Vereinbart einen Festpreis.
  • Zuschläge sollte der Handwerker nur außerhalb üblicher Arbeitszeiten verlangen.
  • Lasst euch nicht unter Druck setzen und verständigt im Zweifel die Polizei.
  • Detaillierte Rechnung verlangen.

Das Bayerische LKA hat auch eine Liste mit seriösen Firmen, die Sicherungstechnik nachrüsten undauch Öffnungen machen! Hier findet ihr sie!

Diese Schlüsseldienste empfiehlt das LKA!

Was darf ein Schlüsseldienst kosten?

Die Verbraucherzentrale hat ermittelt, was eine Türöffnung durchschnittlich kostet. An diesen Preisen könnt ihr euch in etwa orientieren. Bei speziellen Türen und Schlössern oder wenn etwas ausgetauscht werden muss, kann es natürlich entsprechend teurer werden.

  • Eine einfache Türnotöffnung* kostet durchschnittlich an Werktagen in Bayern: 71,02 Euro
  • Eine einfache Türnotöffnung* kostet durchschnittlich nachts, an sonn- oder feiertags in Bayern: 118,91 Euro

*wenn die Tür einfach nur zugefallen ist und nichts ausgetauscht werden muss

Wie vorsorglich schützen?
  • Bewahrt einen Zweitschlüssel bei Bekannten oder Nachbarn auf.
  • Sucht bereits vorab einen seriösen Anbieter und speichert die Nummer im Handy ab.