13.06.2022 | Bayern Ab sofort Grenzkontrollen in Bayern - das ist der Grund

An allen deutschen Grenzen, auch bei uns in Bayern, finden ab Montag, 13. Juni 2022, Grenzkontrollen statt. Wo und wann ihr mit Kontrollen rechnen müsst, erfahrt ihr hier.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Das zuständige Bundesinnenministerium hat angeordnet, dass zwischen dem 13. Juni und dem 03. Juli wieder Grenzkontrollen in Deutschland eingeführt werden. Damit soll der bevorstehenden G7-Gipfels auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen bestmöglich geschützt werden. 

Art der Kontrollen 

Die Grenzkontrollen würden abhängig von der jeweiligen Lage durchgeführt, heißt es vom Ministerium. Sie würden zeitlich und örtlich flexibel angeordnet. 

Das bedeutet konkret, es finden nicht an allen Grenzen gleichzeitig Kontrollen statt. Allerdings muss jeder damit rechnen, von Bundespolizisten angehalten zu werden, sobald man ins Ausland fährt oder von dort zurückkommt. 

Begründung

Die Kontrollen sollen vor allem die Anreise von Gewalttätern aus dem Ausland verhindern.

Denn auf Schloss Elmau treffen sich vom 26. bis zum 28. Juni die Staats- und Regierungschefs der sogenannten G7-Staaten, der wirtschaftlich-stärksten Demokratien der Welt. Unter anderem werden Frankreichs Präsident Emmanuel Macron oder US-Präsident Joe Biden erwartet.

Im Umfeld des Gipfels rechnen die Behörden mit mehreren Demonstrationen und tausenden Teilnehmern. 

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann begrüßte die vorübergehenden Grenzkontrollen. 

«Diese Entscheidung war zwingend notwendig»

Bereits beim G7-Gipfel 2015 hätten sich die deutschlandweiten Binnengrenzkontrollen bewährt, so Herrmann weiter. Politik und Behörden müssten alles tun, um von vornherein Krawallmacher und Chaoten aus dem Verkehr zu ziehen. Die Bayerische Grenzpolizei soll deshalb auch die Bundespolizei bei den Kontrollen unterstützen. 

Innenminister Herrmann betonte außerdem, Bayern werde alles daran setzen, die Gäste des Gipfels und auch die einheimische Bevölkerung zu schützen.

Das könnte euch auch interessieren