Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

So funktioniert die telefonische Krankschreibung

Der Hausärzteverband begrüßt die absehbare Möglichkeit, sich künftig generell auch telefonisch krankschreiben lassen zu können. Folgend findet ihr eine Anleitung.

Krankschreibung Gesundheit Foto: Heide/ Adobe Stock

Die Arztpraxen arbeiteten wegen der aktuellen Erkältungs- und Corona-Welle "am Limit", sagte der Verbandsvorsitzende Markus Beier am Donnerstag im Deutschlandfunk. Die Möglichkeit zur telefonischen Krankschreibung erleichtere die Praxisabläufe und helfe auch den Patientinnen und Patienten.

Neue Richtlinie ermöglicht Arbeitsunfähigkeitsfeststellung

Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken hat eine Richtlinienänderung am Donnerstag beschlossen. Sie ermöglicht es, dass man auch ohne Praxisbesuch eine Arbeitsunfähigkeit feststellen lassen kann - wenn man in der Praxis bereits bekannt ist und keine schweren Krankheitssymptome hat. Vorbild ist eine Sonderregelung, die es in der Corona-Krise gab, um Ansteckungen zu vermeiden. Sie war im April ausgelaufen. Nun ist eine Dauermöglichkeit zur telefonischen Krankschreibungen festgelegt worden. Hintergrund ist ein entsprechender gesetzlicher Auftrag des Bundestags an den Bundesausschuss.

So geht die telefonische Krankschreibung

  • Nur in bekannten Praxen: Wer sich fernmündlich krankschreiben lassen will, muss dies gemäß den aktuellen Plänen in einer vertrauten Praxis erledigen.
  • Anruf beim Empfang: Der Ablauf nach Beiers Beschreibung involviert einen Anruf an der Rezeption, gefolgt von einem Rückruf des Arztes zwecks Abklärung.
  • Symptome im Gespräch: Im direkten Dialog werden die Symptome im Detail erfragt, um festzustellen, ob eine weitere Untersuchung erforderlich ist.
  • Vorgespräch möglich: Es ist möglich, dass ein Praxismitarbeiter vorab mit dem Patienten spricht. Die Entscheidung zur Krankschreibung obliegt jedoch allein der ärztlichen Verantwortung.

    CHILLOUT ANTENNE

    Entspannte Musik für entspannte Menschen.

    Gerade läuft: