20.05.2020 | Gesundheit Blutvorräte für einen Tag?! Warum ihr jetzt dringend Blut spenden solltet

Mitten in der Corona-Krise werden die Blutkonserven langsam knapp. In manchen Bundesländern reichen die Vorräte gerade mal für einen Tag. Wir verraten euch, warum ihr dringend Blut spenden gehen solltet.

Foto: Bernd Wüstneck/dpa

In Zeiten von Corona wird zwar von nicht notwendigen Arztbesuchen abgeraten, doch dies hat auch negative Kosequenzen. Aktuell werden bundesweit dringend Blutspender gesucht

Nach Angaben des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) reichen die aktuellen Blutkonserven in Bayern für gerade mal 4,3 Tage aus - in anderen Bundesländern wie Sachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg reichen die Blutreserven gerade mal für einen Tag aus.

 In Baden-Württemberg und Hessen reichen die verfügbaren Reserven nicht mal für einen Tag.

Bayern braucht täglich circa 2.000 Spender

Das Rote Kreuz deckt bundesweit derzeit circa 70 Prozent der erforderlichen Blutkonserven in Deutschland ab. Um eine Versorgung sicherzustellen werden in Bayern umgerechnet täglich 2.000 Spendern benötigt.

Wer darf aktuell spenden?

Genau wie sonst auch dürfen nur gesunde Menschen ab dem 18. Lebensjahr bis einen Tag vor dem 73. Geburtstag Blut spenden

Spendewillige mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen und Menschen mit direktem Kontakt zu Coronavirus (SARS-CoV-2) werden nicht zugelassen. Frauen können viermal, Männer sechsmal innerhalb eines Jahres spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen.