Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Wirken zwei Ibuprofen-400-Tabletten wie eine 800er?

Bei Kopf-, Zahn- oder Regelschmerzen greifen viele zu Ibuprofen. Doch was, wenn die Dosierung nicht ausreicht? Kann man eigentlich auch zwei Tabletten nehmen?

Ibuprofen Gesundheit Foto: troyanphoto/Adobe Stock

Zahnschmerzen, Kopfschmerzen oder Muskelschmerzen – da hilft womöglich ein leichtes Schmerzmittel wie Ibuprofen. Der Wirkstoff ist zudem entzündungshemmend und lindert Fieber. Ibuprofen gehört zu den am meistverkauften, rezeptfreien Schmerzmitteln in Deutschland. Als Nebenwirkung können jedoch Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Dennoch nehmen viele auch mal zwei Ibu 400 Tabletten.

Wirken zwei Ibu 400 genauso wie eine 800-Milligramm-Tablette?

Ibuprofen wird bei leichten bis mittleren Schmerzen verordnet. Frei verkäuflich ist das Schmerzmittel in einer maximalen Dosierung von 400 Milligramm. Bei stärkeren Schmerzen bekommt man das Medikament nur mit einem Rezept vom Arzt. Warum? Dr. Martin Allwang, Pharmaexperte der „Apotheken Umschau“, erklärt gegenüber fitbook.de

Ibuprofen hat auch mit 800 Milligramm eine gute, schmerzlindernde Wirkung, identisch wie zwei Tabletten mit 400 Milligramm. Allerdings sollte die höhere Dosierung nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden.

Dr. Martin Allwang

Theoretisch kann man als von zwei (frei verkäuflichen) 400mg-Ibuprofen-Tabletten die gleiche Schmerzlinderung erwarten wie von einer (verschreibungspflichtigen) 800mg-Tablette.

Ist es okay, zwei Ibu 400 Milligramm zu nehmen?

Wenn ihr Ibuprofen in einer Dosierung von 400 Milligramm pro Tablette verwendet, solltet ihr nicht mehr als drei Tabletten über den Tag - also über 24 Stunden verteilt - einnehmen. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollte man sich in einer Arztpraxis oder Apotheke beraten lassen.

Mehr Ibuprofen nur mit Absprache des Arztes

Bei einer Überdosierung von Ibuprofen können Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Über längere Zeit eingenommen, wird oft ein den Magen schonendes Präparat zusätzlich verordnet. Eine Überdosierung kann zu inneren Blutungen führen und die Leber sowie die Nieren belasten, berichtet das Handelsblatt. Bei schweren Leber- oder Nierenerkrankungen sollte Ibuprofen nicht angewendet werden.

Fazit: Dosierung beachten und Rücksprache mit dem Arzt halten

Die Vizepräsidentin der Bundesapothekerkammer, Ursula Funke, betont gegenüber dem Handelsblatt, dass die schmerzlindernde Wirkung von zwei Ibuprofen-400-Tabletten der einer 800-Milligramm-Tablette entspricht. Jedoch sind höher dosierte Tabletten verschreibungspflichtig und nicht für die Selbstmedikation gedacht. Die rezeptfrei erhältlichen Schmerzmittel sollten nur kurzfristig und bis zur empfohlenen Tageshöchstdosis eingenommen werden. Bei anhaltenden Beschwerden oder Unsicherheiten ist eine Beratung in der Arztpraxis oder Apotheke ratsam. In jedem Fall gilt: Die Dosierungsempfehlungen und die Verschreibungspflicht sollten beachtet werden, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. Vor der eigenmächtigen Erhöhung der Dosierung ist eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt ratsam.

Chillout

Entspannte Musik für entspannte Menschen.

Gerade läuft:

Die Diagnose

Wenn Ärzte zu Detektiven werden: Mediziner klären spannende Krankheitsfälle. So kann eine Frau kaum noch laufen und stolpert andauernd. Jahrelang finden die Mediziner keine Antwort – doch ein zufällig gelesener Magazinartikel führt zur Lösung. Ein anderer Fall: Ein Mann bekommt starkes Fieber. Augen, Ohren und Herz werden immer schwächer. Erst ein Gespräch mit seiner Ex-Frau bringt die späte Rettung. Keine der Ursachen liegt zunächst auf der Hand! Die Diagnose wird zur akribischen Recherche, die Symptome werden zum Puzzlespiel mit einer überraschenden Auflösung. stern-Redakteurin Dr. Anika Geisler trifft die Mediziner, die im Podcast von ihren spektakulärsten Fällen erzählen.