15.11.2019 | Haustiere Zuckersüße Hunde-Videos: „Einhorn“-Welpe Narwhal entzückt das Netz

Dieser kleine Hund ist gerade mal zehn Wochen alt und bereits jetzt ein Social Media-Star. Der Welpe Narwhal wurde in einem amerikanischen Tierheim abgegeben. Das Besonderes an ihm: Er hat ein kleines Schwänzlein zwischen den Augen. Fans feiern ihn als „Einhorn“-Welpen.

Von diesem kleinen putzigen Welpen können Hunde-Fans im Internet schon jetzt gar nicht mehr genug bekommen. "Narwhal the Little Magical Furry Unicorn" nennen ihn die Mitarbeiter einer Tierstation im US-Bundesstaat Missouri - zu deutsch: „Narwhal, das kleine magische pelzige Einhorn“. 

Das Hündchen war in der Stadt Jackson einfach ausgesetzt worden. Er wurde wurde zum Glück rechtzeitig entdeckt und entkam der Kälte, indem er in die Tierstation "Mac's Mission" gebracht wurde.

Tierfreunde sind hin und weg vom Einhorn-Wuffi

Der Welpe wurde wohl wegen einer Fehlbildung ausgesetzt, die User im Netz allerdings völlig dahinschmelzen lassen. Narwhal hat einen zweiten Schwanz auf der Stirn. Aus diesem Grund trägt er nun seinen ungewöhnlichen Namen. Denn der Narwal ist eine Art der Zahnwale, das Extraschwänzchen erinnert an einen langen Stoßzahn der Meeresbewohner. Das Tierheim hat Experten, die sich um Tiere mit Fehlbildungen kümmern. Die Tierretter haben den Welpen durchgecheckt und schreiben: „Der Extraschwanz hat keinen echten Nutzen, außer dass er Narwhal zum coolsten Welpen aller Zeiten macht!“ Die User im Netz können da nur zustimmen.

Teste dich: