01.02.2018 | Lifestyle Das Last-Minute-Faschingskostüm: Flamingo

Ob Büttenabend oder Umzug - die Faschingssaison ist voll im Gange. Ihr sucht noch ein individuelles Kostüm, das ihr für wenig Geld fix selbst machen könnt? Unsere Idee für Frauen und Mädchen: der Flamingo!

  • Wir zeigen euch, wie ihr euch in wenigen Schritten ein richtig cooles Faschingskostüm basteln könnt.

    Wir zeigen euch, wie ihr euch in wenigen Schritten ein richtig cooles Faschingskostüm basteln könnt.

  • Alles, was ihr braucht auf einen Blick! 

    Alles, was ihr braucht auf einen Blick! 

  • Ihr fangt mit dem Rock an. Schneidet die Federboas je nach Länge in Stücke, sodass diese etwas länger sind als der Rock. Dann fangt ihr an, die Boas oben am Rock zu befestigen. Dafür braucht ihr Nadel und Faden. Ein paar Heftstiche genügen.

    Ihr fangt mit dem Rock an. Schneidet die Federboas je nach Länge in Stücke, sodass diese etwas länger sind als der Rock. Dann fangt ihr an, die Boas oben am Rock zu befestigen. Dafür braucht ihr Nadel und Faden. Ein paar Heftstiche genügen.

  • Wichtig: Es reicht, die Federboas oben am Rock zu befestigen. Nach unten hin können sie ruhig frei baumeln. So fliegt der Federrock schön beim Tanzen!

    Wichtig: Es reicht, die Federboas oben am Rock zu befestigen. Nach unten hin können sie ruhig frei baumeln. So fliegt der Federrock schön beim Tanzen!

  • Bei der Farbe der Federboas könnt ihr gerne etwas variieren. Der Rock sieht am schönsten aus, wenn ihr verschiedene Pinktöne verwendet.

    Bei der Farbe der Federboas könnt ihr gerne etwas variieren. Der Rock sieht am schönsten aus, wenn ihr verschiedene Pinktöne verwendet.

  • Jetzt ist der Kopf des Flamingos an der Reihe. Dafür nehmt ihr roséfarbenes Moosgummi. 

    Jetzt ist der Kopf des Flamingos an der Reihe. Dafür nehmt ihr roséfarbenes Moosgummi. 

  • Auf das roséfarbene Moosgummi zeichnet ihr den Kopf des Flamingos, auf das schwarze Moosgummi den Schnabel des Flamingos.

    Auf das roséfarbene Moosgummi zeichnet ihr den Kopf des Flamingos, auf das schwarze Moosgummi den Schnabel des Flamingos.

  • Kopf mit Kleber auf dem Schnabel befestigen. Anschließend das Wackelauge aufkleben.

    Kopf mit Kleber auf dem Schnabel befestigen. Anschließend das Wackelauge aufkleben.

  • Wer möchte, kann mit einem schwarzen Edding noch Wimpern anzeichnen.

    Wer möchte, kann mit einem schwarzen Edding noch Wimpern anzeichnen.

  • Jetzt kommt der Hals des Flamingos dran. Hierfür befestigt ihr einfach eine lange Federboa am Kopf des Flamingos. Hierfür schneidet ihr ein mittelgroßes Loch in den Kopf, zieht ein Stück Boa durch und befestigt das Ende der Boa am Hinterkopf.

    Jetzt kommt der Hals des Flamingos dran. Hierfür befestigt ihr einfach eine lange Federboa am Kopf des Flamingos. Hierfür schneidet ihr ein mittelgroßes Loch in den Kopf, zieht ein Stück Boa durch und befestigt das Ende der Boa am Hinterkopf.

  • Auf der Rückseite des Schnabels ein großes Stück doppelseitiges Klebeband anbringen, damit ihr den Schnabel später an eurem Top fixieren könnt.

    Auf der Rückseite des Schnabels ein großes Stück doppelseitiges Klebeband anbringen, damit ihr den Schnabel später an eurem Top fixieren könnt.

  • Sobald ihr das Kostüm anziehen wollt, einfach abziehen, die Federboa einmal um den Hals wickeln und den Schnabel auf Brusthöhe am Top ankleben.

    Sobald ihr das Kostüm anziehen wollt, einfach abziehen, die Federboa einmal um den Hals wickeln und den Schnabel auf Brusthöhe am Top ankleben.

  • Zuerst die Strumpfhose, das Top und den Rock anziehen. Anschließen die lange Federboa einmal um den Hals legen. Den Kopf des Flamingos am Top fixieren, das andere Ende der Boa einfach in den Rock stecken. Fertig!

    Zuerst die Strumpfhose, das Top und den Rock anziehen. Anschließen die lange Federboa einmal um den Hals legen. Den Kopf des Flamingos am Top fixieren, das andere Ende der Boa einfach in den Rock stecken. Fertig!

  • Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Basteln eures pinkes Federkleides! Helau!

    Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Basteln eures pinkes Federkleides! Helau!

Helau! Die Narren sind wieder los. Die einen hassen Fasching, die anderen lieben ihn und können es gar nicht abwarten, sich zu verkleiden. 

Die Auswahl des richtigen Faschingskostüms ist alles andere als leicht. Was man im letzten Jahr getragen hat, kann ruhig im Keller bleiben. Einfach ein Kostüm kaufen, kann ganz schön teuer werden und ist alles andere als individuell. Deshalb ist Selbermachen die beste Alternative.  Aber keine Angst, ihr müsst keine Bastel-Profis sein. 

Wir zeigen euch zwei Do-it-yourself-Kostüme, mit denen ihr dieses Jahr absolut im Trend liegt: Mit unserem pinken Flamingo für Frauen und Mädchen zieht ihr nicht nur wegen der Farbe garantiert alle Blicke auf euch! Alle Männer und Jungs sind mit unserem Jedi-Mantel im Stars Wars-Style bestens ausgestattet. Super praktisch, denn damit kann es an Fasching sogar klirrend kalt werden und ihr müsst nicht frieren.

Alles, was ihr für das Flamingo-Kostüm braucht:

  • pinker Rock
  • pinkes Top
  • 4-5 pinke/roséfarbene Federboas
  • schwarzes und roséfarbenes Moosgummi
  • Wackelauge zum Aufkleben
  • pink-schwarz geringelte Strumpfhose
  • Garn und Nadel
  • doppelseitiges Klebeband
  • Schere und Kleber

In unserer Bilder-Galerie findet ihr eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachbasteln. Ihr seht, dieses Kostüm dauert wirklich nicht lange, kostet euch weniger als 30 Euro und es eignet sich für Kinder genauso gut wie für Erwachsene. Und eins ist sicher: Damit schießt ihr an Fasching den Vogel ab! Wir wünschen euch eine schöne Faschingszeit!

Unser Kostüm-Tipp für Männer und Jungs