29.08.2019 | Lifestyle Ende der Zeitumstellung: Droht das Projekt jetzt doch zu scheitern?

Es war die erfolgreichste je durchgeführte öffentliche Befragung der EU-Kommission: Die Umfrage zur Zeitumstellung vor einem Jahr. 84 Prozent der 4,6 Millionen Teilnehmer stimmten dafür, dass es nur noch eine Zeit geben soll. Die logische Folge: Die Zeitumstellung wird abgeschafft - und das so schnell, wie möglich. Fast auf den Tag ein Jahr später hat sich noch nichts getan. Ist die Abschaffung der Zeitumstellung gescheitert?

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

„Die Menschen wollen das, wir machen das“, sagte EU-Kommissions-Chef Juncker nach dem klaren Votum der Bürger für die Abschaffung der Zeitumstellung. Kurz darauf gab’s auch schon einen Vorschlag für ein neues Gesetz. Seitdem ist nichts mehr passiert.

Viele EU-Staaten haben keine Position zur Zeitumstellung

In erster Linie wissen viele EU-Staaten noch nicht genau, wie sie zum Thema Zeitumstellung stehen sollen. Einige Länder haben Angst davor, welche Auswirkungen es auf uns Menschen und unsere Umwelt hat, wenn es nur noch eine Zeit gibt. Das neue Gesetz sieht außerdem vor, dass jedes Land selbst entscheidet, ob es dauerhaft die Sommer- oder Winterzeit einführt. Ein Zeit-„Flickenteppich“ in Europa wäre die Folge.

Zu viele andere Baustellen in der EU

Nicht zuletzt kommt erschwerend hinzu, dass die EU-Kommission gerade ganz andere Probleme hat: Am 31. Oktober droht der Brexit und am 1. November tritt eine neue Kommission mit Ursula von der Leyen als Präsidentin ihre Arbeit an. Wer schafft es da noch, sich um die Abschaffung der Zeitumstellung zu kümmern? Und wenn es ganz blöd läuft, könnte von der Leyen als neue Kommissionspräsidentin die Abschaffung der Zeitumstellung sogar ganz kippen.

Wie geht es jetzt weiter?

Laut EU-Kommission ist das Thema Zeitumstellung nicht vom Tisch. Die EU-Staaten müssten aber eine gemeinsame Position finden. Die nächste Gelegenheit dafür gibt’s beim Treffen der Verkehrsminister im Dezember. Der ursprüngliche Plan, schon nächstes Jahr zum letzten Mal die Uhr umzustellen, wird aber nicht mehr zu halten sein.