Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Squid Game im echten Leben: Das wird die Reality Show!

Die Serie auf Netflix hat Streaming Rekorde gebrochen. Jetzt bekommt "Squid Game" eine eigene Reality Show. Hier erfahrt ihr, was euch erwartet!

Squid Game läuft auf dem Fernseher und Popcorn steht davor Foto: adobe stock / Rokas

Ihr könnt beruhigt sein: Nein, in "Squid Game: The Challenge" sterben die Menschen nicht. Tatsächlich soll die Reality Show zum mega Streaming Erfolg trotzdem nichts für schwache Nerven sein.

Wann kommt "Squid Game: The Challenge"?

Ihr könnt euch den 22. November 2023 rot im Kalender anstreichen. An diesem Tag plant Netflix die Folgen der Reality Show exklusiv auf der eigenen Streaming Seite zu veröffentlichen. Vorerst sollen alle Folgen gleichzeitig erscheinen, sodass ihr alles wie gewohnt an einem Stück schauen könnt. Es gibt allerdings auch einzelne Vermutungen, dass Netflix wieder einen Teil der ersten Staffel aufbewahrt und einen Monat später veröffentlicht. Das hat der Streaming Gigant dieses Jahr schon bei Serien wie "Stranger Things" und "the Witcher" gemacht. Netflix will damit sichergehen, dass ihr euer Abo länger beibehaltet und nicht vorzeitig kündigt. 

Die größte Reality Show bisher?

Netflix selbst behauptet, dass bisher in noch keiner Reality Show, die auch ausgestrahlt wurde, mehr Teilnehmer dabei waren. Einen ähnlichen Rekord soll das Preisgeld brechen. Mit 4,56 Millionen US-Dollar soll das der größte, umspielte Jackpot aller Zeiten werden. Dabei treten 456 Spieler gegeneinander an. Die Summe des Geldes und der Teilnehmer wurde also wirklich 1:1 von der Serie übernommen. Jetzt bleibt die Frage offen: Inwiefern ähnelt diese neue Show der Serie noch?

Harte Umstände am Set

Natürlich wird niemand sterben, aber auf die Kontrahenten warten dennoch in zehn Folgen Spiele, die es in sich haben. Einige solltet ihr aus der Serie wiedererkennen, andere sind von der Vorlage inspiriert und weitergesponnen. Laut der Seite Collider hat "Squid Game: The Challenge" bereits Härte bewiesen, die an die Umstände in der Serie erinnern. Eines der neuen Spiele soll Erfrierungs-Symptome in einer Reihe von Spieler hervorgerufen haben, und mehrere Rettungssanitäter mussten gerufen werden. Angeblich haben Beauftragte die Beschwerden der Betroffenen nicht beachtet. Netflix streitet diese Anschuldigungen ab und in Zeiten der Drama-Presse steht die Frage im Raum, ob solche Skandale künstlich in die Welt verbreitet werden, um mehr Menschen auf den Start der neuen Show aufmerksam zu machen. 

Nicht das erste Squid Game mit echten Spielern

Obwohl Netflix die Serie "Squid Game" veröffentlicht hat, gab es schon einen anderen Versuch, die Serie als Reality Show ins Leben zu rufen. Der amerikanische Youtube Superstar Jimmy Donaldson "Mr. Beast",  stellt in einem 25-minütigen Video mehrere Sets der Serie nach und lässt auch hier 456 Menschen gegeneinander antreten. Zu gewinnen gab es insgesamt allerdings "nur" 1,5 Millionen US-Dollar.

Happy Hits

Hör dich happy! Gute Laune zum Wachwerden, bei der Arbeit und fürs Putzen.

Gerade läuft:

Workout Hits

Dancebeats und aktuelle Hits für mehr Motivation und Power beim Training.

Gerade läuft:

Das könnte dich auch interessieren