20.06.2022 | Verbraucherschutz Mineralwasser im Test: Diese Marken schneiden schlecht ab

Wasser ist ein Grundnahrungsmittel - und besonders im Sommer sollte man gut darauf achten, genügend zu trinken. Viele trinken am liebsten Mineralwasser. Wie gut dieses in Deutschland aber eigentlich ist, hat Stiftung Warentest getestet. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse für euch zusammengefasst.

Foto: ExplorerBob/pixabay

Wie gut ist euer Mineralwasser? Die Stiftung Warentest hat Natürliche Mineralwässer getestet.

48 Mineralwässer im Vergleich

Im Mineral­wasser-Vergleich der Stiftung Warentest wurden 32 stille Wässer und 16 Medium-Wässer getestet. Wie der Name schon nahelegt, ist Mineralwasser reich an Mineralien, denn im Gegensatz zu Leitungswasser, stammt Mineralwasser ausschließlich aus tiefliegenden, geschützten Quellen. 

"Im Test fanden wir in wenigen Produkten Spuren von Abbau­produkten von Pflanzen­schutz­mitteln, eine Reihe von Süßstoffen, einen Komplex­bildner sowie einmal Korrosions­schutz­mittel. Solche Rück­stände sind gesundheitlich nicht relevant, doch von „ursprüng­licher Reinheit“ kann in solchen Fällen nicht mehr die Rede sein.",

so die Organisation.

Das sind die Verlierer des Tests

Vier Produkte haben von Stiftung Warentest die Note mangelhaft oder ausreichend bekommen. Darunter:

  • Healsie
  • Voss Artisan water from Norway
  • Rieser Urwasser Bio still
Das sind die Gewinner des Tests

Insgesamt acht der 48 getesteten Produkte wurden von Stiftung Warentest mit der Bestnote "sehr gut" ausgezeichnet. Darunter:

  • Fürst Bismarck Still
  • Kaufland K-Classic Still
  • Lichtenauer Mineralquellen Pur

Mineralwasser im Test

Das könnte dich auch interessieren: