08.12.2020 | Verbraucherschutz Pakete an Weihnachten verschicken: So kommen eure Pakete rechtzeitig an

Hier erfahrt ihr, wann ihr eure Weihnachtspakete spätestens abschicken müsst, damit diese noch rechtzeitig an Heiligabend ankommen.

Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die großen Logistikunternehmen sind der große Gewinner der Corona-Pandemie. So hat die Deutsche Post DHL bereits Ende November den Vorjahresrekord übertroffen. So wurden in diesem Jahr bereits über 1,6 Milliarden Pakete in Deutschland mit DHL verschickt. Auch die Mitbewerber Hermes und DPD feiern Rekordwerte und haben für das Weihnachtsgeschäft nochmal zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. 

Grund für den starken Anstieg ist die Corona-Pandemie. Viele Menschen bestellen ihre Weihnachtsgeschenke online oder können Verwandte in diesem Jahr nicht besuchen und verschicken die Geschenke dann als Paket. 

Wann ist der letztmögliche Zeitpunkt zum Verschicken?

Aufgrund der hohen Paketdichte ist es dieses Jahr besonders wichtig, Weihnachtspakete frühzeitig abzuschicken, damit diese pünktlich vor Heiligabend ankommen. ANTENNE BAYERN hat bei den größten Paketdienstleistern angefragt, wann der letztmögliche Tag zum verschicken ist, damit ein Standardpaket innerhalb von Deutschland noch rechtzeitig zu Heiligabend ankommt.

  • DHL: 19. Dezember bis 12 Uhr (Paket in die Nachbarländer: 16. Dezember, Paket in andere EU-Länder: 10. Dezember); eine Express-Sendung ist am 23. Dezember noch innerhalb von Deutschland möglich
  • Hermes: 21. Dezember bis 12 Uhr
  • DPD: 22. Dezember bis 12 Uhr (Paket innerhalb der EU 18. Dezember)

Grundsätzlich empfehlen die Paketdienstleister die Pakete sicher zu verpacken und auf Geschenkpapier und Schleifen von außen zu verzichten. Diese könnten sich in den Sortiermaschinen in den Logistikzentren verfangen.