27.11.2019 | Verkehr & Mobilität Blitzer-Fotos zum Schmunzeln: Die kuriosesten Fälle aus der Radarfalle

Fiese Radarfallen bescheren Rasern jede Menge Ärger. Natürlich zurecht. Aber in der Blitzer-Geschichte sind schon total abgefahrene Fotos entstanden, über die wir herzlich lachen können.

  • Tempokontrolle für KinderwagenNordrhein-Westfalen/BalveGlück für einen Autofahrer im Sauerland: Genau in dem Moment, als er mit Tempo 61 in einer 50er-Zone geblitzt wurde, schob eine Frau einen Kinderwagen durchs Bild.

    Tempokontrolle für Kinderwagen

    Nordrhein-Westfalen/Balve

    Glück für einen Autofahrer im Sauerland: Genau in dem Moment, als er mit Tempo 61 in einer 50er-Zone geblitzt wurde, schob eine Frau einen Kinderwagen durchs Bild.

    Foto: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis/dpa (18.11.2019)
  • Tour de nackigSchleswig-Holstein, KielEine Blitzanlage knipste das Bild eines nackten Radfahrers auf seinem Rennrad, der in einer 30er-Zone in der Holtenauer Straße mit 47 km/h geblitzt wurde.

    Tour de nackig

    Schleswig-Holstein, Kiel

    Eine Blitzanlage knipste das Bild eines nackten Radfahrers auf seinem Rennrad, der in einer 30er-Zone in der Holtenauer Straße mit 47 km/h geblitzt wurde.

    ​Foto: Landeshauptstadt Kiel/dpa (21.07.2018)
  • Gassi-Blitzer
	Nordrhein-Westfalen, Moers
	Ausgerechnet beim Gassi gehen ist ein Hund unfreiwillig auf dem Radarfoto eines geblitzten Autofahrers gelandet. Das Auto war mit Tempo 42 in einer 30-er-Zone unterwegs gewesen, als der Blitz ausgelöst wurde.

    Gassi-Blitzer

    Nordrhein-Westfalen, Moers

    Ausgerechnet beim Gassi gehen ist ein Hund unfreiwillig auf dem Radarfoto eines geblitzten Autofahrers gelandet. Das Auto war mit Tempo 42 in einer 30-er-Zone unterwegs gewesen, als der Blitz ausgelöst wurde.

    Foto: Polizei Wesel/dpa (15.02.2017)
  • Taube schützt RaserNordrhein-Westfalen, ViersenGenau im richtigen Moment fliegt an einem Blitzer eine Taube vor das Gesicht eines Autofahrers. Dieser fuhr mit seinem Wagen mit 54 km/h, wo nur 30 km/h erlaubt waren. Die Taube ersparte dem Temposünder ein Bußgeld von 105 Euro.

    Taube schützt Raser

    Nordrhein-Westfalen, Viersen

    Genau im richtigen Moment fliegt an einem Blitzer eine Taube vor das Gesicht eines Autofahrers. Dieser fuhr mit seinem Wagen mit 54 km/h, wo nur 30 km/h erlaubt waren. Die Taube ersparte dem Temposünder ein Bußgeld von 105 Euro.

    Foto: Polizei Viersen/dpa (27.05.2019)
  • Ready for the Victory - and the BußgeldBayern, IrschenbergVier Männer rasen in einem Mietwagen mit 193 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer in die Radarfalle. Der Beifahrer zeigt siegessicher das Victory-Zeichen. Bei der Abgabe des Fahrzeugs am Flughafen wurde der 20-jährige Fahrer aus den Arabischen Emiraten dann allerdings von der Polizei erwartet.

    Ready for the Victory - and the Bußgeld

    Bayern, Irschenberg

    Vier Männer rasen in einem Mietwagen mit 193 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer in die Radarfalle. Der Beifahrer zeigt siegessicher das Victory-Zeichen. Bei der Abgabe des Fahrzeugs am Flughafen wurde der 20-jährige Fahrer aus den Arabischen Emiraten dann allerdings von der Polizei erwartet.

    Foto: Polizeipräsidium Oberbayern Süd/dpa (18.08.2016)
  • Schimmel mit RotlichtverstoßNiedersachsen, MeppenDas Radarfoto zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. Das Pferd ist um 16.44 Uhr durch einen Rotlichtverstoß eines hinter ihm fahrenden PKW "geblitzt" worden. Das Pferd soll von einer Pferdekoppel ausgebüxt und nach einigen Kilometern von der Polizei unverletzt wieder eingefangen worden sein, teilte der Landkreis Emsland mit.

    Schimmel mit Rotlichtverstoß

    Niedersachsen, Meppen

    Das Radarfoto zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. Das Pferd ist um 16.44 Uhr durch einen Rotlichtverstoß eines hinter ihm fahrenden PKW "geblitzt" worden. Das Pferd soll von einer Pferdekoppel ausgebüxt und nach einigen Kilometern von der Polizei unverletzt wieder eingefangen worden sein, teilte der Landkreis Emsland mit.

    Foto: Landkreis Emsland dpa/lni (01.06.2011)
  • GalopprennbahnHessen, Eppstein Noch ein Pferd in der Radarfalle! Es wurde auf der Bundesstraße 455 in Eppstein (Main-Taunus-Kreis) von einer Verkehrsüberwachungskamera geblitzt. Ausgelöst wurde die Anlage aber von einem dahinter fahrenden Pkw.

    Galopprennbahn

    Hessen, Eppstein 

    Noch ein Pferd in der Radarfalle! Es wurde auf der Bundesstraße 455 in Eppstein (Main-Taunus-Kreis) von einer Verkehrsüberwachungskamera geblitzt. Ausgelöst wurde die Anlage aber von einem dahinter fahrenden Pkw.

    Foto: Stadt Eppstein (23.06.2014)
  • Knutschen in der Raser-KisteNordrhein-Westfalen, Dortmund Ein Fahrer und seine Beifahrerin küssen sich während der Fahrt im Auto - und werden dabei geblitzt - mit 139 Stundenkilometern.

    Knutschen in der Raser-Kiste

    Nordrhein-Westfalen, Dortmund 

    Ein Fahrer und seine Beifahrerin küssen sich während der Fahrt im Auto - und werden dabei geblitzt - mit 139 Stundenkilometern.

    Foto: Polizei Dortmund/dpa (23.08.2017)
  • Auf Kühlerhaube in die RadarfalleSchweiz, Appenzell/AusserrhodenEin 22-jähriger Mann ist in der Schweiz mit seiner auf der Kühlerhaube liegenden Freundin absichtlich mit 86 Stundenkilometern in eine Radarfalle gerast. Laut Polizei war die 21 Jährige auf der insgesamt acht Kilometer langen Tour nur mit einem Band an der linken Hand gesichert. Die Führerscheine waren danach erstmal weg.

    Auf Kühlerhaube in die Radarfalle

    Schweiz, Appenzell/Ausserrhoden

    Ein 22-jähriger Mann ist in der Schweiz mit seiner auf der Kühlerhaube liegenden Freundin absichtlich mit 86 Stundenkilometern in eine Radarfalle gerast. Laut Polizei war die 21 Jährige auf der insgesamt acht Kilometer langen Tour nur mit einem Band an der linken Hand gesichert. Die Führerscheine waren danach erstmal weg.

    Foto: Keystone/Kantonspolizei Appenzell/Ausserrhoden (06.07.2008)
  • Jetzt aber zügigBayern, MünchbergEinen Regionalzug hat die Polizei im oberfränkischen Münchberg (Landkreis Hof) geblitzt - aus Versehen. Der Zug rauschte mit 93 Stundenkilometern an der Stelle vorbei, wo Autofahrer maximal Tempo 50 fahren dürfen.

    Jetzt aber zügig

    Bayern, Münchberg

    Einen Regionalzug hat die Polizei im oberfränkischen Münchberg (Landkreis Hof) geblitzt - aus Versehen. Der Zug rauschte mit 93 Stundenkilometern an der Stelle vorbei, wo Autofahrer maximal Tempo 50 fahren dürfen.

    Foto: Polizeipräsidium Oberfranken

Autofahrer schimpfen über Radarkontrollen. Klar. Super ärgerlich, wenn man zu sehr aufs Gas drückt und dabei geblitzt wird. Wenn ihr zu schnell fahrt, kann es richtig teuer werden. Und wenn es ganz dumm läuft, kommen noch Punkte in Flensburg obendrauf. Schlimmstenfalls ist der Lappen sogar weg. Das berühmt berüchtigte Beweisfoto gibt einem noch den Rest. In dem Moment, in dem der Blitzer rot-orange aufleuchtet, vergeht jedem Autofahrer das Lachen.

Doch eigentlich müssten wir auch ein klitzekleines bisschen dankbar sein, dass es die großen Blechkästen am Straßenrand gibt. Denn sonst hätten wir manch kurioses Foto nie zu sehen bekommen. Erst kürzlich hat eine Mutter mit Kinderwagen einen Raser vorm Knöllchen bewahrt.

In der Radarfallen-Geschichte ist der Polizei so einiges ins Visier gekommen. Wir haben die verrücktesten Stories für euch herausgesucht. Bei der ein oder anderen Geschichte werdet ihr sicherlich denken: Das kann doch nicht sein! Doch wir versichern euch: Wir erzählen keine Märchen. Alle Ereignisse sind tatsächlich in die deutsche Blitzer-Geschichte eingegangen.