Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Wetter in Bayern: In diesen Gebieten drohen Gewitter

Zum Start in die nächste Woche erwarten uns in Bayern vielerorts Gewitter und Hitzewellen. Welche Orte betroffen sind, lest ihr hier.

Gewitter am Himmel Nachrichten Foto: Matthias Balk/dpa

Update von Mittwoch, 21.06.2023, 14:30Uhr

Auch heute Nachmittag und Abend müssen wir in Bayern mit Gewitter und örtlichem Starkregen bis 25 l/qm, Böen um 100 km/h und Hagel rechnen. Vereinzelt Gewitter mit heftigem Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit, Hagel um 3 cm und Orkanböen bis 120 km/h nicht ausgeschlossen. 

Für morgen, Donnerstagnachmittag, sind unwetterartige Gewitter angesagt. Dabei soll es punktuell heftigen Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, Orkanböen bis 120 km/h und großen Hagel bis 5 cm geben.

Update von Mittwoch, 21.06.2023, 9 Uhr

In Bayern müssen wir uns auch im Laufe der restlichen Woche auf hohe Temperaturen und Gewitter vorbereiten. Bis zu 33 Grad erwartet der DWD am heutigen Mittwoch, den 21.06.2023. Heute Vormittag seien vornehmlich in Schwaben und Nordbayern starke Gewitter mit örtlichem Starkregen bis 25 l/qm, vereinzelt Unwetter mit Starkregenmengen bis 40 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen. Für weite Teile Bayerns liegt eine Warnung vor Hitze vor

Update von Dienstag, 20.06.2023, 16 Uhr

Heute Nachmittag wird an den Alpen einzelne, sonst allgemein geringe, erst ab dem späteren Abend und in der Nacht zum Mittwoch von Westen her deutlich erhöhte Gewittergefahr erwartet mit Unwetterpotenzial (Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, Hagel um 3 cm Korngröße, orkanartige Böen um 110 km/h), so der DWD. Außerdem kommt es heute in weiten Teilen Bayerns zu einer starken Wärmebelastung. Ab ca. 22 / 23 Uhr wird´s im Westen Bayerns Allgäu, Schwaben und Unterfranken losgehen. Die Hitze und Gewitterlage dauert bis Donnerstag.

Update von Montag, 19.06.2023, 22 Uhr

Nachdem es am heutigem Montag zunächst heiß und trocken bei 30 Grad blieb, erwarten uns am Dienstag laut Deutschen Wetterdienst (DWD) Temperaturen bis zu 34 Grad, Gewitter und Regen.

Durch die Schwüle seien die Voraussetzung für die erste überregionale Unwetterlage des Jahres gegeben. Die extrem feuchte Luft sei ideal für schwere Gewitter mit heftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen, so die Wetterexperten von DWD.

Die ersten Gewitter bilden sich in Franken in der Nacht zu Dienstag. Hier müsst ihr mit teils starkem Regen rechnen und heftigen Gewittern.

Es ist stellenweise mit Regenmengen zwischen 15 und 30 l/qm in wenigen Stunden sowie Böen zwischen 50 und 70 km/h zu rechnen! 

Erstmeldung vom 19. Juni:

Nach Hitze am Dienstag folgen schwere Gewitter

Am Dienstag wird es dann in Bayern heiß mit Temperaturen bis zu 34 Grad! 

In der Nacht zu Mittwoch ziehen laut aktuellen Wetterkarten von Südwesten her starke Schauer und Gewitter auf. Am Mittwoch folgen in weiten Teilen Bayerns heftiger Regen und Gewitter. Auch am Donnerstag dürften sich nach Einschätzung der Meteorologen Hitze und Gewitter abwechseln.


Gewitter auch im Laufe der Woche

Am Dienstag sind insbesondere in der Mitte und südlich der Donau gebietsweise schwere Gewitterentwicklungen mit lokal (extrem) heftigem Starkregen (auch über mehrere Stunden), großem Hagel und schweren Sturmböen zu erwarten. Zum kalendarischen Sommeranfang am Mittwoch, besteht dem DWD zufolge Unwettergefahr in Nürnberg. Auch Sturmböen bis zu 57 Kilometer pro Stunde sind möglich. Auch am Donnerstag ist mit schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen, Sturmböen und Hagel zu rechnen.

Welche Gebiete des Freistaats zu Wochenbeginn von Wetterwarnungen betroffen sein werden, könnt ihr auf der DWD-Warnkarte sehen.

Sommer Hits

Coole Summervibes, heiße Chartbeats und die größten Sommerhits aller Zeiten.

Gerade läuft: