Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Resteverwertung nach Weihnachten & Silvester: Der Rest vom Fest

An Weihnachten und Silvester wird oft groß aufgetischt. Wir geben euch Tipps, wie ihr Essensreste am nächsten Tag verwerten könnt.

118815202 Weihnachten Foto: adobe stock / kab-vision

Über die Weihnachtsfeiertage wird aufgetischt wie zu keiner anderen Zeit im Jahr. Und obwohl wir soooooo viel essen, wie es nur irgendwie geht und man danach kaum noch in die Hose passt, bleiben trotzdem immer noch Reste übrig. 

Wie ihr aus diesen Resten noch ein paar leckere Mahlzeiten zaubern könnt, seht ihr hier.

Ideen für Plätzchen-Reste

In der Advents- und Weihnachtszeit gibt es nichts besseres, nach Weihnachten schmecken sie irgendwie nicht mehr so richtig. Selbstgebackene Plätzchen. Aber zum wegwerfen sind die Leckereien auf jeden Fall zu schade. Hier kommen zwei Rezepte, mit denen ihr eure Plätzchen-Reste verwerten könnt.

Plätzchen-Schichtdessert

Super Nachspeisen-Idee für SilvesterSchichtdessert! Könnt ihr schon Vormittags vorbereiten und dann im Kühlschrank bis zum Abendessen aufbewahren. 

Für das Plätzchen-Schichtdessert braucht ihr: 

  • Plätzchenreste eurer Wahl - die zerbröselt ihr am besten in einer Schüssel oder in einem Plastikbeutel
  • Creme - zum Beispiel Mascarpone und Sahne/Quark

Die zwei Zutaten werden für das Schichtdessert abwechselnd in kleinen Gläsern eingefüllt. Wer es fruchtiger möchte, kann zwischen die Schichten noch Marmelade oder Früchte packen. Das ganze in den Kühlschrank stellen und kalt genießen!

No-Bake-Torten

Schonmal eine No-Bake-Torte "gebacken"? Nein? Dann ist jetzt die perfekte Zeit, das mal zu testen! Eine No-Bake-Torte wird nicht gebacken, meistens ist der Teig eine Art Käsekuchen. Der Trick hier ist, dass im Teig keine rohen Eier enthalten sind. Somit kann er auch direkt genossen werden. 

Für den Boden des No-Bake-Kuchens nehmen wir einfach unsere Plätzchen-Reste, zerkleinern sie in einer Schüssel oder in einer Plastiktüte und vermischen die zerkleinerten Plätzchen mit flüssiger Butter. Das Gemisch wird dann auf dem Boden der Kuchenform festgedrückt. Für den Kuchenteig schlagt ihr Sahne auf, fügt Frischkäse und Puderzucker und einen Schuss Zitrone hinzu. Das ganze vermengen und in die Kuchenform auf den vorbereiteten Plätzchenboden geben - mindestens vier Stunden kaltstellen und genießen!

nach oben >>

Ideen für Raclette-Reste

Der absolute Hit: Käse, Käse und nochmals Käse. Am Ende sitzt jeder pappsatt am Tisch… und der Blick fällt auf den noch übrigen Käseberg. Und… was nun? 

Kartoffeln mit Käse überbacken

  • die Kartoffel, die ihr noch da habt
  • Kräuter nach Blieben
  • Raclettekäse vom Vortag
  • Paprika, Speck, Zwiebeln, Mais,... was auch immer ihr noch übrig habt
  • Gewürze

Die klein geschnittenen Kartoffeln in eine Auflaufform legen. Alles andere einfach dazu, Käse drauf und fertig!

nach oben >>

Raclette-Quesadillas

Für eure würzigen Raclette-Quesadillas braucht ihr lediglich nur Tortillas einzukaufen. Bestreiche deinen Tortilla mit den Dips der Vortage und befülle sie mit deinen Gemüseresten & Co. Noch einmal kräftig würzen, den klein geschnitten Raclettekäse hinzufügen und für ein paar Minuten auf jeder Seite in der Pfanne goldbraun braten.

Pasta mit Raclette-Soße

Bei diesem Rezept könnt ihr eure Raclette-Käsereste problemlos verwerten.
Dafür braucht ihr nur Bandnudeln einkaufen und diese abkochen.
Für die Soße schneidet ihr eine Zwiebel und etwas Knoblauch und bratet diese mit Butter in der Pfanne an. Danach kommt der Käse ins Spiel: Hierfür schneidet ihr ihn in kleine Stücke, gebt ihn zusammen mit einer Mehlschwitze und Gemüsebrühe in den Soßentopf und lasst ihn langsam verschmelzen. Zuletzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sandwiches

Einfach, aber lecker! Damit der Käse so richtig schön cremig wird, könnt ihr das Sandwich auch im Ofen oder in der Pfanne braten! 

  • Toast oder Brot
  • Aufschnitt, den ihr noch da habt
  • Viiiiiiiiel Käse
  • Die ganz Mutigen können auch noch eine Scheibe Ananas dazu packen

nach oben >>

Gemischte Pfanne

Wer eine besonders schnelle Lösung für die Resteverwertung braucht, kann auch einfach alles, was vom Raclette übrig ist, in eine Pfanne schmeißen und anbraten. Käse drauf, Pfeffer und Salz dazu und fertig!

Ideen für Bratenreste

Egal ob Gänse-, Enten- oder Schweinebraten, es bleibt immer etwas übrig. Auch hier gibt's wieder einfache Ideen, was ihr mit Bratenresten anfangen könnt. Tipp vorab: Wer das Fleisch am nächsten Tag nochmal aufwärmen will, sollte aber darauf achten, dass es nicht zu trocken wird. Dazu am besten den Braten noch einmal mit Fett und Soße einreiben und im Ofen langsam erwärmen. 

Gulasch

Sollten noch Fleisch übrig geblieben sein, kann dieses schnell zu einem leckeren Gulasch gekocht werden.
Dafür einfach die Reste und die gleiche Menge Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne anbraten. Danach gebt ihr Tomatenmark und Paprikapulver dazu und löscht das Ganze mit Rotwein und Gemüsebrühe ab. Sobald das Fleisch gar ist könnt ihr euer Gulasch noch mit verschiedenen Gewürzen abschmecken.

Gröstl-Pfanne

Wie beim Raclette gilt: Eine gemischte Pfanne geht immer. Würfelt Kartoffeln bratet sie zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch an. Dann gebt ihr eure ebenfalls gewürfelten Bratenreste dazu. Lasst alles zusammen etwas anbraten. Spiegelei drüber. Fertig!

Überbacken

Auch super: Bratenrest in dünne Scheiben schneiden, mit verschiedenen Gemüsesorten in einer Auflaufform schichten, dicke Schicht Käse drüber. Fertig! 

Was ist mit Kartoffelsalat & Würstchen?

Klingt für viele langweilig, aber diese Resteverwertung ist die einfachste - und halt auch einfach die beste: Kartoffelsalat, der nochmal so richtig schön durchgezogen ist, schmeckt am nächsten Tag genauso gut. Und auch die Würschtl lassen sich in der Pfanne nochmal kurz aufwärmen.

nach oben >>

Noch mehr Inspiration gesucht?

Die passende Musik dazu?

Hier geht’s zum kostenlosen Webradio:  ANTENNE BAYERN Weihnachts Hits!

Weihnachtshits

Das besondere Gefühl von Weihnachten - 365 Tage im Jahr!

Gerade läuft:

Weihnachtshits

Das besondere Gefühl von Weihnachten - 365 Tage im Jahr!

Gerade läuft:

In the mix

Alle aktuellen Hits, Dancebeats & Party-Classics im nonstop DJ-Hitmix.

Gerade läuft: