01.10.2019 | Geld & Recht Teurer oder billiger? Der 20-Jahres-Preisvergleich: Mach den Test!

Krankenversicherung, Tanken, Schokolade: Gefühlt müssen wir heute für alles mehr Geld ausgeben als noch vor 20 Jahren. Aber nicht für alle Dinge, die wir uns leisten, stimmt das auch. Mach unser Preisvergleichs-Quiz und finde heraus, was früher wirklich billiger war!

Benzin, Internet, Krankenversicherung, Strom und vieles mehr. Alles Dinge, die fast jeder braucht und deren Preisentwicklung sich unmittelbar auf unsere Geldbeutel auswirkt. Oft heißt es schnell:  „Früher war alles billiger?“ Aber was ist an dieser Aussage dran?

In Zusammenarbeit mit dem Online-Vergleichs-Portal Verivox hat ANTENNE BAYERN die 2019er Preise verschiedener Dienstleistungen und Produkte mit denen von 1999 verglichen - mit zum Teil sehr überraschenden Ergebnissen. Was war vor 20 Jahren wirklich billiger und was war früher im Vergleich zu heute teurer?* Findet es heraus in unserem 20-Jahres-Preisvergleich-Test!

*Weiter unten zeigen wir euch den Preisvergleich im Detail. Heißt: Wer unser Quiz ohne Hintergrundinfos lösen will, sollte jetzt direkt loslegen!

Egal wie teuer: Wir haben die Lösung!

Egal ob billig oder teuer, Rechnungen zahlt niemand gerne. Was können wir für euch übernehmen? ANTENNE BAYERN zahlt deine Rechnung: Jetzt Betrag einreichen!

*Preisvergleich im Detail (nicht inflationsbereinigt)

Strom

Im Jahr 1999 war  Strom im Vergleich zu heute günstig. Je Kilowattstunde zahlten wir vor 20 Jahren 16,53 Cent pro Kilowattstunde. Inzwischen sind es laut Verivox für private Verbraucher 29,47 Cent im Schnitt und damit satte 78,28% mehr.

(Zahlen: BDEW/Verivox)

Benzin

Auch an den Zapfsäulen sind die Preise in den vergangenen 20 Jahren (pro Liter) deutlich nach oben geklettert.  Ein Liter Superbenzin 95 kostete 1999 noch 86,08 Cent, zuletzt waren es 144,80 Cent. Ein Plus von 68,22%.

Festnetz-Anruf

Heutzutage spielt bei den meisten das Smartphone eine größere Rolle, aber früher waren Festnetz-Anrufe an der Tagesordnung. Pro Minute zahlten Privatkunden vor 20 Jahren 18,36 Cent. Heute sind es nur noch schlappe 2,90 Cent. Ein Preisrückgang von 84,20%.

(Zahlen: Verivox/Tarife der Deutschen Telekom für Ferngespräche tagsüber an Werktagen. 2019 gilt der Preis durchgehend und in alle Netze.)

Krankenversicherung

Krank werden will niemand, das war auch vor 20 Jahren schon so. Die gesetzliche Krankenversicherung wurde im Lauf der Zeit aber immer kostspieliger, der Anstieg beträgt im Schnitt 62,39%Während Arbeitnehmer 1999 als Versicherte noch durchschnittlich 140,69 Euro monatlich zahlten, sind es heute schon 228,47 Euro.

(Zahlen: Verivox)

Internet

Deutlich mehr fürs Geld gibts im Jahr 2019 beim Surfen im Internet. Für 39,95 Euro monatlich bekommt man bereits eine DSL-Flatrate mit deutlich schnelleren Geschwindigkeiten als früher. 1999 kostete ein Tarif mit 100 Inklusivstunden stolze 125,97 Euro im Monat. Folglich ein Preisrückgang von 68,29%.

(Zahlen: Verivox/Standardtarife Deutsche Telekom - heute mit Flatrate, 1999 mit 100 Inklusivstunden)

Fußball-Bundesliga-Spiel

Stadionbesuche in der Fußball-Bundesliga waren für Fans schon immer etwas besonderes. Das günstigste Stehplatz-Ticket kostete 1999 noch 8,95 Euro. Im Jahr 2019 sind es 15,54 Euro. Das kann man sich zwar immer noch leisten, aber der Anstieg von 73,63% ist gewaltig.

(Zahlen: Bundesliga-Vereine)

Milch

Milch ist eines der wenigen Konsumgüter, die in Deutschland im Lauf der vergangenen 20 Jahre spürbar günstiger für den Verbraucher wurden. Verantwortlich dafür sind unter anderem die günstigen Erzeugerpreise und das Überangebot am Markt. Das geht zu Lasten der deutschen Landwirte. Seit 1999 sind die Milchpreise im Schnitt um 13,41 Prozent gesunken. Ein Liter Vollmilch im günstigsten Angebot kostete früher beim Discounter 82 Cent, heute sind es nur 71 Cent.

(Zahlen: Durchschnittspreise Discounter für günstigste Vollmilch, keine Bio-Produkte)

Schokolade

Ganz anders sieht es bei einer Tafel Schokolade aus. 100 Gramm kosteten 1999 noch 51 Cent. Heute müssen wir im Schnitt 99 Cent hinblättern. Der Preisanstieg liegt bei 94,12%.

(Zahlen: Milka)

Maß Bier auf Oktoberfest

Nirgends zahlen wir im Rahmen unseres Preisvergleichs heute mehr als noch vor 20 Jahren: Wenn es ums Bier auf dem Münchner Oktoberfest geht. Die ernüchternden Zahlen: 1999 kostete die Maß im Schnitt 5,74 Euro, heute sind es 11,54 Euro. Der Preis ist um sagenhafte 101,05% gestiegen.

(Zahlen: Verivox/Durchschnittspreise der verschiedenen Zelte)

Kfz-Haftpflichtversicherung

Mehr Leistung für nur etwas mehr Geld: So lässt sich die Entwicklung für  Kfz-Haftpflichtversicherungen zusammenfassen. Autos sind über die Tarife heute besser versichert als früher. Im Schnitt lag die Jahresprämie 1999 bei 244 Euro, heute sind es mit 263 Euro nur 7,79% mehr.

(Zahlen: Verivox)

Kaffee

Eine Packung Röstkaffee (500 Gramm) kostete vor 20 Jahren noch 3,56 Euro im Schnitt. Inzwischen sind es für dieselbe Menge 4,99 Euro. Ein Plus von 40,17%.

(Zahlen: Tchibo)

Cornflakes

Deutlich teurer als früher ist es auch, die Familie mit Cornflakes zu versorgen. Eine Packung mit einem Kilo der knusprigen Flocken kostete früher 5 Euro, heute sind es 8,15 Euro und damit 63% mehr.

(Zahlen: Kellog´s)