26.06.2019 | Gesundheit 19 Sonnencremes und -sprays im Test: Das sind die Tops und Flops

Tropische Temperaturen und eine starke Sonne: Der Sommer 2019 verspricht heiße Tage und hier ist ein sicherer UV-Schutz für die Haut ein Muss. Die Stiftung Warentest hat jetzt in einem neuen Test 19 Sonnen­schutz­mittel verglichen. Mit welchen Cremes ihr euch einschmieren und welchen Sprays einsprühen könnt, verraten wir euch hier.

  • 17 von 19 Sonnencremes bzw. -sprays schnitten im Test der Stiftung Warentest „gut“ oder „sehr gut“ ab, alle schützen zuverlässig vor UV-Strahlen. Das sind die fünf besten im Test.

    17 von 19 Sonnencremes bzw. -sprays schnitten im Test der Stiftung Warentest „gut“ oder „sehr gut“ ab, alle schützen zuverlässig vor UV-Strahlen. Das sind die fünf besten im Test.

  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest
  • Foto: Stiftung Warentest

„Bei Sonnencreme gilt: klotzen statt kleckern“, heißt es von der Stiftung Warentest. Die Experten haben in ihrem neuesten Test 19 Sprays, Cremes und Lotionen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: 17 Produkte schützen zuverlässig und erhielten die Bewertungen „gut“ oder „sehr gut“. Hier zeigen wir euch die Tops im Test. Darunter sind auch etliche preisgünstige Artikel.

Die Flops: zwei Produkte mit Note 5

Im Test gibt es aber auch Verlierer, zwei Produkte sind durchgefallen. Das vergleichsweise teure The Ritual of Karma Sun Protection Milky Spray von Rituals (Vergleichspreis: 9,30 Euro/100 ml) und die mit 21,70 Euro pro 100 ml sehr teure Speick Sun Sonnencreme kassierten wegen Unterschreitung des angegebenen Sonnenschutzfaktors (UVB) das Urteil „mangelhaft“.

So wurde getestet

Im Test ging es um Sonnen­schutz­mittel mit hohem und sehr hohem Schutz­faktor (30, 50 und 50+). Ein sehr hoher Lichtschutz ab 50+ eignet sich für Kinder, aber auch für hellhäutige Menschen sowie Wassersportler, Menschen, die in Äquatornähe Urlaub machen, Organtransplantierte und bereits an Hautkrebs Erkrankte.