14.12.2022 | Gesundheit Diese Fehler passieren uns alle beim Wiegen, nur wussten wir es nicht

An Weihnachten legen auch wir in Bayern einen richtigen Essens-Marathon hin. Da fragt man sich manchmal schon, wie viel passt in den bayerischen Bierbauch so rein? Der Blick auf die Waage macht während der Weihnachtszeit dann oft kaum Spaß, sondern drückt eher die Stimmung, weil das ein oder andere Kilo dazu gekommen ist. Wenn ihr allerdings folgende Fehler beim Wiegen vermeidet, werdet ihr schon glücklicher von der Waage steigen.

Foto: karepa/ adobe stock

Beim Wiegen passiert uns allen ein paar Fehler, die die Gewichtanzeige beeinflussen. Es gibt Situationen, die ihr deswegen vermeiden solltet. Wir haben sie euch aufgelistet.

Wiegen nach dem Workout

Wenn ihr euch direkt nach einem harten Workout wiegt, verfälscht das die Anzeige auf eurer Waage. Für einen kurzen Moment habt ihr zwar weniger Gewicht, weil ihr beim Sport Wasser verloren habt. Die "verlorenen" Kilos halten aber nur kurz an. 

Wiegen während der Periode

Wenn Frauen ihre Tage haben, sollte man das Wiegen auch vermeiden. Wegen Wassereinlagerungen kann das Gewicht während dieser Zeit stark schwanken. 

Nach dem Gemüse essen wiegen

Wenn ihr viel Obst, Gemüse oder Vollkornprodukte esst, kann das euer Gewicht auf der Waage schnell mal in die Höhe schießen lassen. 

Die Waage auf einen Teppich stellen

Wenn ihr eine Waage auf einem unebenen Untergrund abstellt, wird die Messung ungenauer. 

Das könnte dich auch interessieren: