15.11.2020 | Lifestyle Rezept für Mariannes Stollen: Ganz einfach und super lecker!

Marianne aus Kempten im Allgäu ist Konditorin der Backstube im Hotel 'Waldhorn'. Sie hat sich auf kauftsdaheim.de angemeldet - unsere Plattform um die bayerische Wirtschaft zu unterstützen. Sie hat mit uns ihr Stollenrezept geteilt. So bekommt ihr einfach einen leckeren eigenen Stollen hin.

Mariannes Stollen 

Zutaten:

Früchte am besten schon am Vortag einweichen:

  • 175g Cranberrys getrocknet
  • 85g Orangat/Zitronat
  • 70g Mandeln gestiftet
  • 75 g Rum

Für den Teig:

  • 420g Weizenmehl Type 550
  • 17g Backpulver
  • 110g Zucker
  • 125g Butter (weich)
  • 230g Magerquark
  • 4g Salz
  • 4g Stollengewürz oder Lebkuchengewürz
  • 2 Eier
  • Butter zum einfetten der Form und ca 100g flüssig zum einstreichen des heissen Stollens.
  • Zimtzucker

Zubereitung:

Alle Teig Zutaten mischen und ca. 4 Minuten kneten, am besten mit Hilfe einer Küchenmaschine. Wenn der Teig „glatt“ ist, dann vorsichtig die eingelegten Früchte unter kneten. Ca 10 min den Teig abgedeckt ruhen lassen. Denn Teig länglich formen und in eine gut gefettete Stollenform legen oder ein Stück Alufolie vierfach falten und um den länglichen Teig legen, die Folie dient als Form Ersatz. Den Backofen auf 220 Grad Celsius hoch heizen, ca. 10 min den Stollen heiß anbacken, dann die Temperatur senken auf 180 Grad. Weiter 30 bis 40 Minuten backen. Der Stollen muss Goldbraun sein.

Wenn der Stollen aus dem Ofen kommt sofort mit heißer flüssigen Butter bestreichen, von allen Seiten. Danach in Zimtzucker wälzen, auch alle Seiten. Das verschließt die Poren, dadurch bleibt der Stollen saftig und er ist Haltbarer.

Den Stollen in einer Alufolie oder in einem Bienenwachstuch aufbewahren.

Allgäuer Stollen

Zutaten:

Früchte am besten schon am Vortag einweichen:

  • 175g Sultaninen
  • 85g getrocknete Apfelringe
  • 70g Haselnüsse gehackt
  • 75 g Rum 

Für den Teig:

  • 420g Weizenmehl Type 550
  • 17g Backpulver
  • 110g Zucker
  • 125g Butter (weich)
  • 230g Magerquark
  • 4g Salz
  • 4g Stollengewürz oder Lebkuchengewürz
  • 2 Eier

Zubereitung wie oben im Rezept.

Für eine alkoholfreie Variante lassen sich die Früchte auch perfekt in Apfelsaft einweichen.