05.08.2022 | Bayern Romantischer Himmel über Bayern: Wann ihr die Sternschnuppen am besten sehen könnt

Der Saturn kommt der Erde im August relativ nahe - eine gute Chance, ihn zu beobachten. Und natürlich bietet der Sternschnuppenmonat auch wieder ein hübsches Himmelsschauspiel. Wann ihr in Bayern die Sternschnuppen am besten sehen könnt, haben wir für euch zusammengefasst.

Foto: Ole Spata/dpa

Der August ist weithin als Sternschnuppenmonat bekannt. 

Perseiden im August

Seinen Ruf verdankt er dem Meteorstrom der Perseïden, dessen maximale Tätigkeit vom 9. bis 13. August zu erwarten ist. Helle Meteore, sogenannte Boliden oder Feuerkugeln sind keine Seltenheit. Der Höhepunkt der Sternschnuppenaktivität ist in der Nacht vom 12. auf 13. vorausgesagt, wobei mit bis zu hundert Sternschnuppen zu rechnen ist. In diesem Jahr stört allerdings helles Mondlicht die Beobachtungen. Die beste Beobachtungszeit sind die Stunden von 23 bis 4 Uhr morgens.

Wo sind die Perseiden zu sehen?

Ab ca. 22 Uhr abends geht das Sternenbild im Nordosten unseres Nachthimmels auf, je höher dieses Sternbild klettert, desto besser wird die Sicht auf die Perseiden. Je später die Nacht und den Blick nach Osten gewandt, sollte bei einem klarem Himmel nichts schief laufen. Wenn ihr aus der Stadt herausfahrt, am besten aufs Land, habt ihr die optimale Sicht.

So beobachtet ihr die Sternschnuppen am besten
  • Beachtet die Wettervorhersage. Zieht euch entsprechend an, damit euch nicht zu kalt wird. 
  • Wählt zur Beobachtung einen möglichst dunklen Ort außerhalb der Stadt. Dann könnt ihr die Sterne am besten sehen. 
  • Am bequemsten lassen sich die Sterne im Liegen beobachten. Nehmt daher am besten eine Decke und ein Sitzkissen mit. Dann könnt ihr euch es auch mit euren Liebsten gemütlich machen.

Das könnte euch auch interessieren: