Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Indras Ferientipps: Die schönsten Orte für den Urlaub daheim in Bayern

Es sind Sommerferien im Freistaat und auch unsere Guten Morgen Bayern Moderatorin Indra hat frei. Sie nimmt euch mit an die schönsten Plätze in Bayern. Warum weit wegfahren, wenn das Schöne so nah ist?

Vater und Kind auf Fahrrad in Bayern Reisen Foto: adobe stock / JFL Photography

Es sind Ferien in Bayern, und was gibt es Schöneres, als Bayern zu erkunden und unvergessliche Urlaubserlebnisse zu genießen? Indra, unsere Guten Morgen Bayern Moderatorin, hat für euch die besten Ferientipps zusammengestellt, die euch mitten in Bayern zu tollen Orten führen.

Direkt zu den Ferientipps:

1. Der glitzernde, unvergessliche Sonnenuntergang am Chiemsee

Wir haben so viele wunderschöne Seen bei uns und der Chiemsee ist auch einer eurer Favoriten. Der Chiemsee, auch bekannt als das "Bayerische Meer", ist zweifellos einer der schönsten Seen in Bayern und ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Unter den zahlreichen Seen in der Region, wie dem Großen Alpsee, dem Forggensee und dem Walchensee, hat der Chiemsee eine ganz besondere Anziehungskraft auf Indra. 

Inmitten der tollen Voralpenkulisse bietet der See eine Fülle an Freizeitaktivitäten, wie Tretbootfahren, Segeln und Surfen. Doch das absolute Highlight ist der Sonnenuntergang am See, einer der schönsten in ganz Bayern. Wenn die Sonne langsam am Horizont versinkt und ihre Strahlen den Himmel in ein warmes Orange tauchen, spiegelt sich dieses magische Farbenspiel auf der glatten Wasseroberfläche des Chiemsees wider. Indra selbst schwärmt von ihrem Erlebnis, als sie auf einem Stand Up Paddle Board den Sonnenuntergang auf dem Chiemsee genoss. Ihr Geheimtipp für den perfekten Sundowner: Entspannt euch in der Beach Bar in Übersee und lasst euch von der Atmosphäre verzaubern. Hier kann man in bequemen Liegestühlen Platz nehmen, den Sand zwischen den Zehen spüren und in entspannter Atmosphäre den Sonnenuntergang genießen. Die Holzbuden und Lampions verleihen der Bar ein bisschen Hippie-Feeling, während Live-Musik im Hintergrund für die perfekte Stimmung sorgt. Dabei ist der Blick auf die Alpen und die Fraueninsel einfach atemberaubend.

2. Wintersport im Sommer

Auf dem Monte Kaolino bei Hirschau in der Oberpfalz könnt ihr im Sommer Skifahren und Sandboarden. Eine Skipiste aus 33 Millionen Tonnen Sand! Ihr könnt hier auf einer 200 Meter langen Piste Skifahren oder Sandboarden. Neben der Skipiste gibt’s noch eine Sommerrodelbahn, ein Freibad, einen Campingplatz und sogar einen Hochseilgarten!

Ursprünglich entstand der Monte Kaolino als Abfallprodukt der Kaolin-Industrie. Die weiß schimmernde Kaolinerde wurde hier seit Jahrhunderten abgebaut und in einem riesigen Haldenberg gelagert. Doch mit der Zeit wurde der Sandberg immer größer und begann, die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zu ziehen. Bald wurde der Monte Kaolino zu einem Ort der Freizeit umgestaltet. Ob man nun die Geschwindigkeit beim Sandboarden genießt, die Ruhe der Natur auf den Wanderwegen erkundet oder sich im Hochseilgarten an neuen Herausforderungen versucht - der Monte Kaolino verspricht unvergessliche Erlebnisse für jeden Besucher. Wer nach einem außergewöhnlichen Ausflugsziel in der Oberpfalz sucht, sollte den Monte Kaolino definitiv auf seine Liste setzen.

3. Übernachten im Baumhaus

Wir haben wunderbare Baumhotels in Bayern- z.B. das Baumhaushotel Jetzendorf in Oberbayern oder im Spessart: Indra hat es für euch getestet und es war unvergesslich. Mitten in der Natur im Wald, Vogelgezwitscher um euch herum, sonst nur Ruhe und Erholung pur! Ihr liegt im Bett, schaut in die Sterne, in die Blätter der Bäume und das in 10-20 Meter Höhe – einfach traumhaft. Euer Frühstück aus dem Körbchen genießt ihr auf eurer herrlichen Baumhaushotelterrasse. Die Baumhäuser sind liebevoll gestaltet und bieten oft eine gemütliche und rustikale Atmosphäre. Fernab von der Hektik des Alltags und mitten in der Natur, kann man hier zur Ruhe kommen und den Stress des Alltags hinter sich lassen.

Indras Tipp: Bis in die Nacht auf der Baumhausterrasse sitzen und den Geräuschen des Waldes lauschen…vielleicht seht ihr sogar Glühwürmchen. Diese Nacht vergesst ihr nie!

4. Neongolf im Fantasieland

Minigolfen in leuchtend bunten Fantasiewelten – das geht durch Schwarz Licht und 3D Brillen. Die Bahnen sind mit leuchtenden Farben und spektakulären Effekten gestaltet, sodass es den Spielern vorkommt, als würdet ihr in einem magischen Abenteuerland spielen. Ihr spielt zum Beispiel auf dem Mond im All oder in bunten Unterwasserwelten mit Fischen, Korallenriffen und schillernden Wassereffekten. Ihr habt das Gefühl, als würden die Räume zum Leben erwachen und ihr taucht in eine ganz eigene Welt ab. Im Dschungel, mitten im Korallenriff oder auf Zeitreise bei den Dinosauriern. 

Perfekt, wenn das Wetter in den Sommerferien mal nicht so mitspielt. Neongolfen könnt ihr zum Beispiel in Gröbenzell bei München, in Neufahrn bei Freising oder auch in Neu-Ulm.

5. Rafting & Canyoning im Allgäu

Euer Highlight für den Sommer: Rafting & Canyoning! Beeindruckende Schluchten, Wildwasserstrecken, in traumhafter Natur. Abenteuer pur und es macht super viel Spaß. wenn ihr eine Tour bucht, seid ihr mit Profiguides und Profiequipment unterwegs. Indra hat für euch Rafting getestet. Zu zweit oder dritt steuert ihr im Kanadier selbst durch Wellen und Stromschnellen, eine fetzen Gaudi! Fantastisch ist auch die Canyoning-Tour in der Starzlachklamm: Ihr habt kein Boot, im Neoprenanzug mit Helm und Seilen arbeitet ihr euch eine ganze Wildwasserstrecke den ganzen Gebirgsbach abwärts. Ihr seilt euch von Felswänden, lässt euch im Fluss treiben, rutscht über glatte Felsen, klettert in Höhlen - springt in kristallklare Wasserbecken – ein Erlebnis der Superlative. 

6. Das größte Mittelalterdorf Deutschlands

Wir lieben unsere Tradition und auch unsere Mittelalter Events: Landshuter Hochzeit, Kaltenberger Rittertunier, die Passionsspiele in Oberammergau. Aber kennt ihr schon den einzigartigen Mittelalterpark in der Oberpfalz? Den Geschichtspark Bärnau? Das Dorf besteht aus über 30 originalgetreuen Gebäuden, darunter Fachwerkhäuser, eine Festung und eine Turmhügelburg. Diese Gebäude wurden liebevoll rekonstruiert und geben einen authentischen Einblick in das mittelalterliche Leben. Die Besucher haben die Möglichkeit, durch die engen Gassen zu schlendern und das Dorfleben von damals zu erkunden. Das Besondere: Bei Veranstaltungen machen Darsteller in Mittelaltergewändern den damaligen Alltag erlebbar, ihr taucht ins Mittelalter ein und im August gibt’s sogar ein Ritterturnier. Ein besonderes Highlight im Geschichtspark Bärnau ist das Ritterturnier, das regelmäßig stattfindet. Bei diesem spektakulären Event können die Besucher die Faszination und die Spannung eines echten Ritterkampfes hautnah erleben. 

Indras Tipp: Versucht mal wie die Menschen vor 1000 Jahren Feuer zu machen. Bei ihr hat´s bissel gedauert.

7. Im Hausboot übernachten am Brombachsee in Franken

Das fränkische Seenland, südlich von Nürnberg ist ein Paradies, mit 7 Seen, teilweise Sandstränden. Dazu gehört auch der Brombachsee, eingebettet zwischen Hügeln und Wäldern: Hier findet ihr das Floating Village, das schwimmende Dorf mit Wasserbungalows. So wie wir das aus Amsterdam kennen, nur eben in Bayern. Und auch wenn ihr dort nicht übernachtet, könnt ihr am Brombachsee so viel machen: Surfen, Wakeboarden, Standup Paddling, Kiten, Segeln, Kanu fahren, tauchen und und und

Indras Tipp: Rad mitnehmen oder ausleihen, es gibt viele tolle Radwege und rund um den See Strandbars und Restaurants.

8. Italienfeeling in Regensburg

Regensburg ist nicht nur eine der schönsten Städte Bayerns, hier ist auch richtig was los! Besonders schön ist die Altstadt. Ihr spaziert über Kopfsteinpflaster, im Hintergrund seht ihr den imposanten Dom, schlendert durch die Fußgängerzone, vorbei am eindrucksvollen Schloss. Hunderte kleine Geschäfte, hippe Cafés, Restaurants, Bars, Clubs. Über eine 300 Meter lange steinerne Brücke habt ihr einen traumhaften Blick auf Regensburg. Regensburg im Sommer – das ist einfach La Dolce Vita und fühlt sich an wie in Italien.

Der Small Canyon in Bayern

Ihr kennt die Bilder vom Grand Canyon in den USA, die gigantischen rötlichen Felsen. Wir in Bayern haben sowas auch, nur ein bisschen kleiner: den Staffelberg- der fränkische Berg im Landkreis Lichtenfels in Oberfranken. In 500 Meter Höhe picknicken und einen atemberaubenden Blick genießen. Liebe Eltern, den Weg könnt ihr mit etwas Anstrengung sogar mit Buggy oder Kinderwagen schaffen, bis ihr oben seid dauerts je nach Wanderweg immer eine halbe Stunde. Und wie lockt ihr Kinder zum Wandern? Ich hab meinen gesagt: Oben gibt´s ne Belohnung…mindestens ein Eis oder zwei! Auf dem Hochplateau vom Staffelberg gibt sogar ein Restaurant & Biergarten.

Baden in den bayerischen Malediven

Türkis glitzernd - mit mehreren kleinen Inseln und glasklarem Wasser…der Eibsee, in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen, hat was von den Malediven… Für viele ist er mit Abstand der schönste See Bayerns und ist auch bekannt unter dem Namen „das blaue Auge unter der Zugspitze“, weil die Wasserfarbe wirklich einzigartig ist. Ich sitze am See und bin fassunglos vor Schönheit. Ihr könnt baden, euch ein Boot ausleihen oder den 2-stündigen Rundweg spazieren. Ich verspreche, dieser Ausflug macht etwas mit uns- ihr kommt nach Hause und seid einfach nur glücklich und erfüllt! Für mich ist es ein wunderschönes Naturerlebnis – ich hoffe für euch auch.

Der höchste Whirlpool & die höchste Sauna Bayerns

Wellness in 1800 Meter Höhe: das geht in der Enzianhütte in den Allgäuer Alpen in Oberstdorf – ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Das ist der höchsten Wellnessbereich Bayerns mit verglaster Hüttensauna – von der ihr über die Alpen schaut und einen Kräuteraufguss genießt, daneben ein Outdoor Whirlpool, Liegestühle oder ihr kühlt euch nach der Sauna in einem Naturbadeteich mit frischem Alpenquellwasser ab. Gerade jetzt in den Ferien, geht’s besser unter der Woche in die Berge, ist viel weniger los.

Alpaka & Weinwanderung

Wandern in Bayern ist wunderschön, das wissen wir alle. Aber wandern mit Alpakas ist ganz besonders, weil man in der Gruppe unterwegs ist, die Tier einfach so unglaublich süß und entspannend sind – faszinierend, ds Fell, die Kulleraugen, die Puschelohren..das liebe Wesen. Es ist einfach ein außergewöhnliches Erlebnis, das ihr sogar mit einer Weinbergtour verbinden könnt. Wir haben Katrin vom Alpakahof Bruggerhof gefragt, was an einer Alpakawanderung so besonders ist. Alpakatouren gibt’s an vielen verschiedenen Orten bei uns in Bayern! Probiert aus, es ist ein mega Ausflug für die ganze Familie – geht auch mit Oma und Opa!

Sommerrodeln am Spitzingsee

Was nach schneebedeckten Bergen und Wintersport klingt, geht jetzt im Sommer hervorragend auf der Schliersbergalm am Schliersee. Ihr wandert oder fahrt mit der Gondel hoch. Oben wartet auch euch die wunderbare Schliersbergalm mit riesen Biergarten, Pool mit Blick auf den Schliersee- Liegen, Spielplatz, Minigolf… und das mit Abstand coolste Trampolin Bayerns mit Panoramablick auf den See. Ein Tag auf der Schliersbergalm ist bisselr wie'm Familienhotel - mit allm pipapo oben am Berg. Und am Ende rodelt ihr auf der Sommerrodelbahn wieder runter. Liebe Mamas und Papas- nach diesem Erlebnis schlafen eure Kinder auf dem Rückweg im Auto garantiert ein

Die schönsten Campingorte Bayerns

Übernachten an kristallklaren Seen, zwischen imposanten Bergen – mehr Erholung und Natur geht nicht. Für alle Hundefreunde empfehlen wir Camping am Chiemsee! Wandern mit der Familie und eurer Fellnase, herrliche Hundestrände, Moorlandschaften und Bergtouren, wo euer Hund immer mit dabei sein darf…das gibt’s´wirklich selten.

Wenn ihr im Urlaub Action braucht, dann macht euren Campingurlaub zum Beispiel am Eginger See, Landkreis Passau in Niederbayern. Ihr könnt euch Kanus oder Ruderboote ausleihen, Tischtennis, Boccia oder Golf spielen. Reiten, Wandern, Radfahren und Inlineskaten. Da kommt ihr nicht nur erholt, sondern Top Fit aus eurem Urlaub zurück. Für alle Romantiker empfehlen wir Camping am See! Zum Beispiel am karibischen Eibsee oder am Hintersee bei Berchtesgaden. Schöner geht’s nicht!

Mit etwas Glück seht ihr jetzt im August in sternenklaren Nächten auch die Milchstraße.

>>nach oben

Der bezaubernde Eichhörnchen Wald

Ich fühl mich wie Schneewittchen, auf meinem Schoss- sitz ohne Witz ein Ei9chhörnchen und auf meinem Kopf eine Maise.

In Fischen im Allgäu liegt der wohl unglaublichste Wald Deutschlands, denn hier leben zahme Vögel und Eichhörnchen. Normalerweise sind die Tiere scheu, hier nicht und keiner weiß so richtig, warum. Der Eichhörnchenwald ist ein kleines Waldstück, angrenzend am Kurpark. Ihr spaziert in den Wald, seid ganz still, setzt euch auf einen Baumstumpf, legt Haselnüsse auf eure ausgestreckte Hand und wartet….mit ein bisschen Glück passiert euch das, was ich erleben durfte: Mir sind die Eichhörnchen auf den Schoss gesprungen und Maisen auf dem Kopf gelandet. Dieses einmalige Erlebnis ist übrigens kostenfrei….mein Tipp: Haselnüsse oder Wallnüsse mitnehmen.

Radltour über die berühmteste Straße Bayerns: Die Romantische Straße

Du fährst die berühmte Ferienstraße- von Würzburg- zum Schloss Neuschwanstein in Allgäu– mit dem Rad…..mit dem Bus kann ja jeder über die romantische Straße. Diese 413 km lange Straße heißt so, weil ihr genau das empfindet, wen ihr an mittelalterlichen Städten, durch wildromantische Landschaften bis zum Traumschloss Neuschwanstein radelt. Und wem 430 Kilometer zu weit sind, es natürlich auch Teilabschnitte oder Tagestouren.

Ich habe eine Tagestour gemacht ab Rothenburg ob der Tauber und habe sogar Australier getroffen, die extra für unsere romantische Straße nach Deutschland gekommen sind. Robert vom Tourismusbüro Rothenburg ob der Tauber. Ich bin mit meinem alten Holland Rad geradelt- ein E Bike wäre schon besser.