Zum Hauptinhalt springen

Bayernreporter für Oberpfalz und Niederbayern

Direkt aus eurer Region: Unsere Bayernreporter versorgen euch mit den neuesten Nachrichten aus der Oberpfalz und Niederbayern. 

Jandelsbrunn: Wohnwagenhersteller weiter auf Erfolgskurs

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Camping ist weiterhin im Trend. Das merkt auch der Wohnmobilhersteller Knaus-Tabbert in Jandelsbrunn. Dort freut man sich über einen Umsatz letztes Jahr von 1, 441 Milliarden Euro, also noch mehr als im Jahr davor. Das ist ein Plus von mehr als 37 Prozent. So hat das Unternehmen mehr als 30613 Wohnmobile, Camper und Wohnwagen verkauft.

22.02.2024 17:35 / 1min

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Camping ist weiterhin im Trend. Das merkt auch der Wohnmobilhersteller Knaus-Tabbert in Jandelsbrunn. Dort freut man sich über einen Umsatz letztes Jahr von 1, 441 Milliarden Euro, also noch mehr als im Jahr davor. Das ist ein Plus von mehr als 37 Prozent. So hat das Unternehmen mehr als 30613 Wohnmobile, Camper und Wohnwagen verkauft.

22.02.2024 17:35 / 1min

Bodenmais: Bayern hat eine neue Weißwurstkönigin

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Bayern hat eine neue Weißwurstkönigin. Elisabeth die erste ist heute am Tag der Weißwurst in Bodemais gekrönt worden. Elisabeth Schadl kommt aus dem schwäbischen Schiltberg und darf jetzt ein Jahr lang das Zepter mit der Weißwurst oben drauf schwingen. Organisiert wird diese Wahl von der Metzger-Innung ArberLand.

22.02.2024 15:35 / 1min

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Bayern hat eine neue Weißwurstkönigin. Elisabeth die erste ist heute am Tag der Weißwurst in Bodemais gekrönt worden. Elisabeth Schadl kommt aus dem schwäbischen Schiltberg und darf jetzt ein Jahr lang das Zepter mit der Weißwurst oben drauf schwingen. Organisiert wird diese Wahl von der Metzger-Innung ArberLand.

22.02.2024 15:35 / 1min

Passau: Lastenräder zum Ausleihen kommen gut an

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Elektrisch betriebene Lastenräder zum Mieten kommen offenbar gut an. In einem Modellprojekt des bayerischen Verkehrsministeriums haben 8 Kommunen solche Mietsysteme getestet. Daran beteiligt sind unter anderem Würzburg, Freising, Lindau am Bodensee oder auch Passau. Dort können sich die Bürger über eine App ein Lastenrad reservieren und an einer festen Ausleihstation abholen. Das Ergebnis dieses Modellprojekts ist positiv, so die Bilanz nach 4 Jahren. Demnach habe gut jeder zweite Lastenrad-Nutzer gesagt, dass er damit eine Autofahrt ersetzt hätte. Rechnet man das mal auf alle Modell-Kommunen um, dann haben die Lastenradler letztes Jahr mindestens 9000 mal auf ein Auto verzichtet.

21.02.2024 18:35 / 1min

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Elektrisch betriebene Lastenräder zum Mieten kommen offenbar gut an. In einem Modellprojekt des bayerischen Verkehrsministeriums haben 8 Kommunen solche Mietsysteme getestet. Daran beteiligt sind unter anderem Würzburg, Freising, Lindau am Bodensee oder auch Passau. Dort können sich die Bürger über eine App ein Lastenrad reservieren und an einer festen Ausleihstation abholen. Das Ergebnis dieses Modellprojekts ist positiv, so die Bilanz nach 4 Jahren. Demnach habe gut jeder zweite Lastenrad-Nutzer gesagt, dass er damit eine Autofahrt ersetzt hätte. Rechnet man das mal auf alle Modell-Kommunen um, dann haben die Lastenradler letztes Jahr mindestens 9000 mal auf ein Auto verzichtet.

21.02.2024 18:35 / 1min

Triftern: Unbekannte bringen Falschgeld vom Faschingswagen in Umlauf

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Beim Faschingszug in Triftern haben bislang Unbekannte von einem Faschingszug Falschgeld gestohlen und später damit bezahlt. Die Narren hatten diese falschen Geldscheine bewusst an den Wagen geklebt. Diese Scheine werden Movie Money genannt und werden normalerweise als Film-Requisite benutzt. Bisher sind ein 20er-Schein, zwei 50er-Scheine und ein 100er-Schein aufgetaucht. Es könnten noch mehr im Umlauf sein. Die Polizei bittet um Hinweise.

21.02.2024 15:35 / 1min

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Beim Faschingszug in Triftern haben bislang Unbekannte von einem Faschingszug Falschgeld gestohlen und später damit bezahlt. Die Narren hatten diese falschen Geldscheine bewusst an den Wagen geklebt. Diese Scheine werden Movie Money genannt und werden normalerweise als Film-Requisite benutzt. Bisher sind ein 20er-Schein, zwei 50er-Scheine und ein 100er-Schein aufgetaucht. Es könnten noch mehr im Umlauf sein. Die Polizei bittet um Hinweise.

21.02.2024 15:35 / 1min

Straubing: Stadt rüstet Straßenleuchten mit LEDs Bewegungsmelder aus

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Die Stadt Straubing will viele Straßenleuchten nicht nur mit LEDs, sondern auch mit Bewegungsmeldern ausstatten. Der Bauausschuss hat dem Projekt sein OK gegeben. Die Lampen werden also nachts gedimmt und leuchten hell, wenn jemand vorbeikommt. Das sei energiesparend und insektenfreundlich, so der Oberbürgermeister in einem Post. Dazu gebe es in den Wohngebieten immer wieder Beschwerden, dass die Straßenlaternen nachts zu hell seien.

20.02.2024 18:35 / 1min

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Die Stadt Straubing will viele Straßenleuchten nicht nur mit LEDs, sondern auch mit Bewegungsmeldern ausstatten. Der Bauausschuss hat dem Projekt sein OK gegeben. Die Lampen werden also nachts gedimmt und leuchten hell, wenn jemand vorbeikommt. Das sei energiesparend und insektenfreundlich, so der Oberbürgermeister in einem Post. Dazu gebe es in den Wohngebieten immer wieder Beschwerden, dass die Straßenlaternen nachts zu hell seien.

20.02.2024 18:35 / 1min

Dingolfing: Reiselustiger Kater fährt mit der Bahn

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Ein getigerter Kater hat in Dingolfing für einige Aufregung gesorgt. Denn der Kleine ist mit einer für ihn wildfremden Frau einfach in einen Zug gestiegen und bis Passau mitgefahren. Dort hat die Frau den Kater dem Tierheim gemeldet. Glücklicherweise war der Kater gechipt. So konnte ihn seine Familie nach einigen bangen Stunden wieder in die Arme schließen.

20.02.2024 16:35 / 1min

Tanja Hugger, Oberpfalz/Niederbayern: Ein getigerter Kater hat in Dingolfing für einige Aufregung gesorgt. Denn der Kleine ist mit einer für ihn wildfremden Frau einfach in einen Zug gestiegen und bis Passau mitgefahren. Dort hat die Frau den Kater dem Tierheim gemeldet. Glücklicherweise war der Kater gechipt. So konnte ihn seine Familie nach einigen bangen Stunden wieder in die Arme schließen.

20.02.2024 16:35 / 1min

Nachrichten aus anderen Regionen