18.01.2023 | Verbraucherschutz Telefonumfrage zur Radionutzung: Aktuell werden Zuhörerzahlen ermittelt!

Viele Radiohörerinnen und Radiohörer fragen sich, von wie vielen Menschen ihr eigener Lieblingssender oder auch andere Programme gehört werden und wie sich das herausfinden lässt. Wie das funktioniert, lest ihr hier.

Foto: Adobe Stock / contrastwerkstatt

Viele Radiohörerinnen und Radiohörer fragen sich, von wie vielen Menschen ihr eigener Lieblingssender oder auch andere Programme gehört werden und wie sich das herausfinden lässt.

Indem Marktforschungsinstitute die Zahl aller Zuhörenden ermitteln und diese veröffentlicht werden.

Aktuell rufen Interviewerinnen und Interviewer der unabhängigen Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse überall in Bayern und ganz Deutschland an und führen eine Befragung zum Radionutzungsverhalten durch. Für alle Moderatorinnen und Moderatoren, Redakteurinnen und Redakteure, Reporterinnen und Reporter und das gesamte Team jedes Senders ist diese Befragung sehr wichtig, weil die Ergebnisse sowas wie die Zeugnisse für die Radioprogramme sind.

Über diese Befragungen lässt sich herausfinden, wie viele Menschen ein Programm hören und auch wie lange der Sender durchschnittlich gehört wird. Daraus können die Programmverantwortlichen ableiten, was gut ankommt und was noch besser werden könnte.

Insgesamt werden dafür rund 70.000 Personen von den Marktforschern angerufen. Die Ergebnisse der Telefonbefragungen und weiterer Online-Erhebungen fließen dann in die „ma Audio“, dem halbjährlich erscheinenden Bericht der "Media Analyse", ein. Und jede Sendung freut sich natürlich, wenn deren Hörerinnen und Hörer sich für diese telefonische Befragung Zeit nehmen, mit der u.a. die stündlichen Zuhörerzahlen ermittelt werden.

Weitere Details zur Datenerhebung, Datenaufbereitung und Berichterstattung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. gibt es hier!

Das könnte euch auch interessieren: